• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

Ich möchte mal wieder an unseren Stammtisch erinnern, der jeden Freitag und Samstag zwischen 16:00-3:00.

Wer möchte am Camp NaNo teilnehmen? Bitte lest in diesem Thread nach und tragt Euch oben in die Liste ein.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Weltenfrage #7 - Zeigt Eure Karten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weltenfrage #7 - Zeigt Eure Karten

    Vielleicht habt Ihr ja auch eine Karte? Ob Mit Stiften oder am PC gemalt, ist es ja das visuelle Herzstück vieler Weltenbastler.
    Ich habe auch eine Karte. Wobei ich sie mir nur "gemalt" hatte, um den Weg meiner Figuren nachvollziehen zu können, mehr nicht. Details wie Nadelwald, Mischwald, der logisch übergeht in eine Sumpflandschaft habe ich mir gespart. 1. Das schreiben meiner Geschichte ist mir wichtiger und 2. die logischen Zusammenhänge kommen beim schreiben, wenn sie überhaupt eine Rolle spielen. Aber es war mir wichtig meine Figuren geschlossen nach Norden laufen zu lassen und nicht ausversehen wieder nach Süden, oder Westen. Es war mir wichtig Entfernungen abschätzen zu können, um eine Wegstrecke und somit eine Zeit zu haben, in der sie diese zurücklegen können.
    Hier nun ein paar Fragen:

    Habt Ihr auch Weltenkarten? Wenn ja: zeigt her!
    Warum habt ihr Karten?
    Wie detailliert wollt ihr Eure Karte? Worauf legt ihr Wert?
    Wo sind bein Erstellen für Euch die Schwierigkeiten?
    Und, wenn ihr keine Karte habt, wieso habt Ihr Euch dagegen entschieden?
    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Meine Karte:

    Nur registrierte Nutzer können diesen Inhalt sehen.
    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

    Kommentar


    • Alys II.
      Alys II. kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das geht mir ähnlich. Karten brauche ich. Plot-Tabellen sind spätestens übermorgen nicht mehr aktuell.

    • Ankh
      Ankh kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Bei einer Reise ist das ja auch durchaus sinnvoll. Sind die Zahlen Tagesabschnitte oder Kapitel?

    • weltatlas
      weltatlas kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das sind größere Wendungen - Kapitel im Grunde, ja.

  • #3
    Für meine Rapper-Dämonen-Geschichte benutze ich Google. Hab letztens überlegt, welches Haus der Freunde näher an der Schule liegt. Da hilft es dann, die Adressen (jap, die haben echte Adressen, die nie genannt werden) bei Google einzugeben und ausrechnen zu lassen.

    Das gleiche gilt für meine Tödchen-Geschichten. Auch wenn diese weit in der Vergangenheit spielen, die meisten Städte gibt es noch immer und dank Google und Wikipedia kann ich die wichtigsten Fakten über diese Städte sammeln. Wenn ich auf dem Friedhof in Isborsk bin, kann da ja kein tropischer Regenwald wachsen, das muss man schon wissen.

    Für meine Nomadengeschichte hab ich mich noch nicht entschieden, ob das in unserer Welt spielt oder nicht. Also ob ich unsere Kontinente nutze oder nicht - und wenn nicht, was ich dann mache. Ich komme dem langsam näher, da ich die Nomadengeschichte in einen größeren Weltenkomplex einfügen will und dieser scheinbar nur erd-ähnlich ist. Aber wie die Kontinente und Landschaften genau aussehen, kann ich noch nicht sagen. Da muss ich noch ein bisschen recherchieren und schauen, was meine äußeren Parameter über die Entwicklung eines erd-ähnlichen Planeten sagen.


    Aber für eine andere, unfertige Geschichte (die Teil des größeren Weltenkomplexes werden soll) hab ich mal eine sehr grobe Karte gemalt, die die Verhältnisse der Kontinente zueinander verbildlicht hat. Allerdings hab ich die nicht mehr. Die Kontinente hatten ungefähr die Form chinesischer Schriftzeichen (火 und 水 waren definitiv dabei) und alles war sehr nah zusammen.
    Ayo, my pen and paper cause a chain reaction
    to get your brain relaxin', the zany actin' maniac in action.
    A brainiac in fact, son, you mainly lack attraction.
    You look insanely whack when just a fraction of my tracks run.

    Kommentar


    • #4
      Oh, was hab ich auf diese Frage gewartet. Das Thema Karte treibt mich nämlich unglaublich um.

      Karten sind für mich ähnlich wichtig wie der Zeitstrahl einer Geschichte. Wenn ich nicht genau weiß, wann sich ein Charakter wo befindet, dann werde ich wahnsinnig. Gerade weil ich kein großer Plotter bin. Wenn im Schreiben plötzlich mein Char die Idee hat, nach XYZ reisen zu wollen, dann sehen wir gemeinsam auf der Karte nach und stellen fest, wie leicht oder schwierig das für ihn wird... und entsprechend entwickelt sich die Geschichte weiter.

      Ein vernünftiges Karten-Tool suche ich seit Ewigkeiten. Sogar, bevor ich ernsthaft mit dem Schreiben angefangen habe, und nur im Rollenspiel-Bereich Karten gebraucht habe. Für's Rollenspiel entstanden dann meist handgezeichnete Karten aus zusammengeklebten A-4-Blättern, aber das ist auch nicht das Gelbe vom Ei. (Also, sollte jemand einen Tipp für ein gutes Karten-Tool haben... bin dankbar für jeden Hinweis!)

      Meine aktuell genutzte Karte ist diese hier: https://www.google.de/maps/place/Fir...5!4d-3.2609567
      Damit bin ich aber sehr unzufrieden. In meiner Welt ist der Fjord ein wenig anders geformt, und die Entfernungen sind größer. Aber als Krücke hilft mir die Google Karte einer ähnlichen Landschaft, um Entfernungen realistisch abzuschätzen und Wind/Wetter/Strömungen nicht völlig falsch darzustellen.
      Always avoid alliteration.

      Kommentar


      • #5
        Alys II.
        Ja ich liebe das Thema jetzt schon bin gerade auch an meiner neuen Karte für mein derzeitiges Projekt, werde die dann auch hier hochladen Aber das hier zb ist eine ältere minimalistische Karte in Photoshop erstellt, das kann ich jedem empfehlen, wenn man sich damit auskennt Ansonsten wenn man es klassich mag Inkarnate. Diese Map hier ist mit Photoshop gemacht worden.

        Nur registrierte Nutzer können diesen Inhalt sehen.
        "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

        "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

        Kommentar


        • weltatlas
          weltatlas kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ja, eine ästetisch ansprechende Karte.

          Alys II. Dafür hat man Geoblas, die sich gern Karten angucken und sagen: Nä! Wie soll datt denn funktionieren! Ist wie testlesen.

        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          @weltatlas: ist das als freiwillige Meldung zu verstehen? :-D

        • weltatlas
          weltatlas kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Klar. Wenn Du willst: "Zeig her."

      • #6
        Todesglück Karte fertig.png

        2 Tage habe ich jetzte daran gearbeitet und nun ist fertig meine Weltkarte zu Elvytys: meinem Totenreich!
        Da kam mir der Thread hier gerade Recht, und da es noch keine weiteren Antworten gibt, zeige ich nochmal eine von mir
        Ich finde einfach Karten wahnsinnig wichtig. Sie dienen zur Veranschaulichung, erinnern einen an Gegenbenheiten, machen einem Verhältnisse und Landschaften deutlich. Diese Karte hier ist jetzte auch oberflächlicher, klar ist ja auch nur die Welt und nicht die einzelnen Städte und Reiche, diese kommen dann nochmal jeweils extra, aber vermutlich einfach handschriftlich. Digital kostet mich das witzigerweise noch mehr Nerven Keine Ahnung, warum die Bilder hier unterschiedlich groß und teils verpixelt angezeigt werden, sorry!

        FotoJet(1).jpg




        Angehängte Dateien
        "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

        "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

        Kommentar


        • In-Genius
          In-Genius kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Was ich an Karten gerne mag, sind ihre Einsicht in die Kultur des Volkes, das dort lebt. "Edelsteinklippen", "Kristallener Fluß" - das ist eine Kultur, die (seltenen) Materiellen Dingen viel Wert zu schreibt und vermutlich recht abweichende Bevölkerungsklassen hat aufgrund von Reichtum.
          "Klippen des Todes" ist so ominös, entweder ist das eine Selbstmörderklippe oder es gibt irgendeine tolle Mythe mit einem wichtigen Todesgott für diese Stelle.


          Natürlich haben nicht alle Landschaftsnamen solch offensichtliche Bedeutung. Manchmal ist es nur der Name von dem Typen, der's entdeckt hat. Kommt auf das Alter der herrschenden Kultur an

        • Kunstmelodie
          Kunstmelodie kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          In-Genius ja ganz genau <3
          Oh ich liebe die Klippe des Todes 😅

      • #7
        Ich bewundere immer solche tollen Welten- und Länderkarten. Das ist etwas, was bei mir bisher noch nie über eine rudimentäre Bleistiftskizze hinaus gegangen ist. Aber nachdem meine derzeitigen Geschichten in Städten spielen, muss ich nur Stadtkarten machen und das klappt recht gut

        Hier meine Karte von Ijsstedt (Irrlichtfeuer):
        05.jpg

        Bevor ich damit angefangen hatte, habe ich mir überlegt und recherchiert, wie Städte wachsen. Genauso hat jedes Viertel charakteristische Eigenschaften, d.h. die Reichenviertel haben breite und geometrische Straßen, während das Elendsviertel einfach nur zusammengewürfelt ist. Das Ganze habe ich dann Linie für Linie in Photoshop gezeichnet

        Mehr Bilder zum Entstehungsprozess gibt es auch noch hier.

        Ich selber bräuchte keine so detaillierte Karte, da reicht mir oft eine Bleistiftskizze, damit ich ungefähr weiß, wo was ist, und ich mich beim Schreiben nicht verzettle. Wobei eine "richtige" Karte natürlich schon toller zum Arbeiten ist und gleich viel mehr Lust auf die Geschichte macht

        Nachdem ja der Verlag die Karte wollte und meine Photoshop-Kenntnisse in diesem Bereich schnell an die Grenzen stoßen, hat Anke Koopmann, die hier ja schon als Interview-Gast war, die Karte für das Buch schließlich etwas aufgehübscht:
        06.jpg

        Beim letzten Projekt habe ich wieder eine Karte gemacht, allerdings war sie da lustigerweise nicht ganz so wichtig, da in der Geschichte weniger auf die Örtlichkeiten, Viertel und co eingegangen wird. Auch wenn ich jedes Mal wieder über die Arbeit beim Strichemalen fluche, macht es doch irgendwie Spaß Mal sehen, wann ich mit der nächsten Karte anfange.
        »Elezeis Blut schien in Aufruhr zu sein und brannte unerwartet kalt durch ihren Körper. Es war ein Gefühl, das nach Zerstörung dürstete.« – Blutgesang

        Kommentar


        • Julestrel
          Julestrel kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Alys II. ich weiß nicht mehr, wie es genau lief, aber die Idee mit der Karte im Buch kam erst relativ spät. Ob das nun von mir ausging, weil das irgendein Testleser angemerkt hatte oder der Verlag die Idee hatte? Keine Ahnung.

          Man muss hal bei Karten im Buch immer eins bedenken: Wenn der Verlag so eine Karte machen lässt, kostet das doch einiges, so dass es bei Debüt- und neuen Autoren nicht so gerne gemacht wird. Wenn man natürlich als Autor eine Karte abliefern kann, wo ein Designer nur noch ein paar kleine Anpassungen machen muss, ist es natürlich was anderes

        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Julestrel, danke. Nicht nur das mit dem Designer - Karte im Buch, vielleicht sogar auch noch farbig, erhöht ja auch die Druckkosten. Egal wie, Die Karte von Irrlichtfeuer ist schön und ich fand sie tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung zum Buch (das aber auch ohne funktioniert hätte).

        • Julestrel
          Julestrel kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Alys II. bei Blutgesang ist die Karte ja leider nicht farbig. Wäre schon auch schöner gewesen

      • #8
        Ich liebe Karten generell und ich liebe eure Karten.

        Da alle meine Geschichte auf unserer Erde spielen, habe ich selbst keine Karten – ich laufe nur Google-Maps rauf und runter. Als Autor sind mir Karten nicht so wichtig, als Leser hingegen sehr! Hab ich schon erwähnt, dass ich Karten liebe? Ich blättere immer wieder zu den Karten und schaue, wo sich die Figuren befinden und wohin sie wollen. Und immer wieder, weil ich es einfach cool finde. Keine Ahnung, ob es in den Printbüchern der Hexer-Reihe eine Karte gibt. In den E-Books sind da keine, und ich hab sie ausm Internet rausgesucht und absorbiert. Also. Ich liebe Karten.
        Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
        die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
        die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
        die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

        Jack Kerouac

        Kommentar


        • Ankh
          Ankh kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich habe auch die Taschenbuchausgabe ohne Karte, und mich hat das wahnsinnig gemacht, gerade in den späteren Bänden, wo es auch noch um Truppenbewegungen geht. Hab zwar auch im Internet eine Karte gesucht, aber nicht ausgedruckt, und eigentlich hätte ich sie ins Buch legen müssen, um immer wieder schauen zu können.

        • VickieLinn
          VickieLinn kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hehe, ihr beide!

          Ich bin dafür, dass wir den Verlag anschreiben und eine Neuauflage fordern. Natürlich bekommen wir die ganzen Exemplare, weil es unsere Idee war. (Und natürlich gibt es keine anderen Menschen, die mal daran gedacht haben.)

        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ein hervorragender Vorschlag. Von Sapkowski handsignierte Exemplare sollten mindestens drin sein. :-D

      • #9
        Habe heute morgen auch mal ein Stündchen rumgespielt. Geht mit CC3+ super schnell.

        Spielerei.PNG
        I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

        Kommentar


        • Kunstmelodie
          Kunstmelodie kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          gefällt mir sehr gut Das Programm habe ich mir auch schon häufiger angesehen, aber ist mir zu teuer

        • Julestrel
          Julestrel kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Das Programm kanne ich jetzt noch gar nicht. Muss ich mir mal anschauen, wenn es so schicke Karten macht

      • #10
        Map(1).jpg

        Ist noch ein work-in-progress. Berge, Hügel, Flüsse etc fehlen noch (wobei man letztere eh nicht sehen würde bei dem Maßstab).
        Always avoid alliteration.

        Kommentar


        • Gast-Avatar
          Gast kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Das Südost-Ende sieht aus wie die Halbinsel Chalkidiki (Griechenland).

        • Ankh
          Ankh kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich seh da ja ein trauriges Männchen sitzen

        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Tatsächlich ist es geklaut von Irland und Maine. 🙂

      • #11
        Eure Karten sind alle so schön am PC gemacht Ich hab dafür kein Talent, weswegen ich jetzt einfach mal meine bescheidene, selbst gemalte Karte präsentiere

        Nur registrierte Nutzer können diesen Inhalt sehen.

        Kommentar


        • Peter
          Peter kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ist doch alles drauf, was Mensch beim Schreiben zur Orientierung braucht.
          Sieht bei mir in der Schreibphase ziemlich ähnlich (eigentlich viel kritzeliger, wenn ich ehrlich bin) aus.

        • Ankh
          Ankh kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Mir gefällt sie auch. Darf man fragen, warum die Wälder da links unten rot sind, während die anderen grün sind?

        • Arynah
          Arynah kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Alys II. Uh danke Dann bin ich ja auch nicht ganz allein beim Handzeichnen

          Peter Ich persönlich kopiere meine "Grundkarten", sodass ich diese Kopie einfach beschmieren kann. Da sieht es irgendwann auch nicht mehr so übersichtlich aus.

          Ankh Das Marenland und der End (so heißen die beiden Gebiete, in denen die roten Wälder und Wiesen sind [deren rote Farbe ist durch den Scan einer Kopie nicht zu sehen... xD]) sind die Gebiete, die laut der Religion "Kirche des Aetus" durch das Blut Aetus' rot gefärbt wurden, nachdem dieser von Anhängern der alten/toten Göttern schwer verletzt wurde. Dementsprechend ist dort alles optisch rot und riecht auch sehr metallisch und leicht süßlich. Müsste ich es wissenschaftlich erklären, würde ich es auf bestimmte organische Veränderungen zurückführen, die mit dem Göttermord und Aetus' Auftreten an sich in Zusammenhang gebracht werden können, da Aetus auch die Magie an sich mitgebracht hat, die vieles durcheinander brachte.
      Lädt...
      X
      Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung