• Forum
  • Artikel
  • Team
  • NaNoWriMo

W wie …

Wortästhetin
mit Klugscheißsyndrom
Weltengründer
mit artspezifischen Schreibhabitaten
Mit ihrem berüchtigten Rotstift treibt sie aus, was dem Text die Kraft zu leben nimmt. Er darf provokant, gemein oder auch ganz simpel sein, solange er das Herz berührt.
Vickie bewillkommt jeden Autor – ob Anfänger oder Profi –, der sich nicht mit Mittelmaß zufriedengibt, sondern mit Leidenschaft sein Projekt ans Ziel bringt.
Als Fachmann für Geosachen achtet er auf die wissenschaftliche Korrektheit neuer Welten. Merke: Nur mit Magie oder unter anderen physikalischen Grundgesetzen fließen Flüsse den Berg hoch.
Seine Zornesfalte ist in Wahrheit eine tief eingegrabene Denkerfalte, die sinnierend über Physik und Magie neue Welten erschafft, in der Flüsse den Berg hoch fließen.
Wohlorganisierte Motivationsfee
mit Hang zum Perfektionismus
Warumfrager
mit Wortfindungsstörung
Als professionelle Zahlenakrobatin ist sie fasziniert von Tabellen und Statistiken jeder Art. Sie liebt es, ihre Projekte bis ins letzte Detail zu strukturieren. Logische Zusammenhänge wurden ihr in der Uni mit dem Vorschlaghammer eingeprügelt, sodass Logiklöcher im Plot eine ernsthafte Gefahr für ihren Seelenfrieden werden können. Dodo findet Adjektive und Adverbien prinzipiell nicht übel, zermartert sich aber stundenlang den Kopf über ein vielleicht doch eventuell ein kleines bisschen besser passendes Verb (hier erfolglos). Löscht problemlos Textpassagen vom Ausmaß eines Buchs, wenn sie keinen Grund haben, in der Geschichte zu erscheinen. Und fängt von vorne an.
Wachsamer Regeljunkie
mit Herz für Underdogs
Wahrhheitssuchende Rhetorikfetischistin
mit Hang zu ausufernden Analysen
Während andere bei Hufgetrappel Pferde und Zebras vermuten, denkt sie zuerst an den Teufel und Einhörner. Obwohl sie durch ihre sehr ausgeprägte Fantasie gerne mal die Flöhe husten hört, hält sie das nicht davon ab, ihre beruflich anerzogene Spürnase mögliche Fährten verfolgen zu lassen. Zu Hause im Land der bunten Vielfalt und als "Für die Öffentlichkeit unbedenklich" eingestuft. Aus Überzeugung vermeidet sie Schwarzweißdenken und betrachtet die Welt lieber in Grautönen. Dank ihres Pädagogikstudiums besitzt sie dafür die nötigen Werkzeuge – beispielsweise, um sich multiperspektivisch in Erzählungen und Charaktere hineinzuversetzen. Wenn sie ihre Charaktere nicht mit schriftlichen Interviews quält, führt sie gerne erhellende Gespräche mit ihnen – sicherheitshalber bei geschlossenen Fenstern.
Wissenssammler
mit Faible für alles Unnütze
Waskottchen
Sie hat sich der Phantastik verschrieben, auch wenn ihr Ingenieurshirn möglichst realistische und naturwissenschaftliche Welten verlangt – was gerade bei Magie regelmäßig in Knoten endet. Als irrelevant eingestuft, fristet er seine kümmerliche Existenz mit niederen Aufgaben im Forum. Er befolgt jede Anweisung mit Gehorsam und tippt sich die Finger blutig, nur um editiert, verschoben, gemeldet oder gar gelöscht zu werden.
Sieht man genau hin, erkennt man in dem grauen Gesicht seine wahren Emotionen.

W wie …

Wortästhetin
mit Klugscheißsyndrom
Weltengründer
mit artspezifischen Schreibhabitaten
Mit ihrem berüchtigten Rotstift treibt sie aus, was dem Text die Kraft zu leben nimmt. Er darf provokant, gemein oder auch ganz simpel sein, solange er das Herz berührt.
Vickie bewillkommt jeden Autor – ob Anfänger oder Profi –, der sich nicht mit Mittelmaß zufriedengibt, sondern mit Leidenschaft sein Projekt ans Ziel bringt.
Als Fachmann für Geosachen achtet er auf die wissenschaftliche Korrektheit neuer Welten. Merke: Nur mit Magie oder unter anderen physikalischen Grundgesetzen fließen Flüsse den Berg hoch.
Seine Zornesfalte ist in Wahrheit eine tief eingegrabene Denkerfalte, die sinnierend über Physik und Magie neue Welten erschafft, in der Flüsse den Berg hoch fließen.
Wohlorganisierte Motivationsfee
mit Hang zum Perfektionismus
Warumfrager
mit Wortfindungsstörung
Als professionelle Zahlenakrobatin ist sie fasziniert von Tabellen und Statistiken jeder Art. Sie liebt es, ihre Projekte bis ins letzte Detail zu strukturieren. Logische Zusammenhänge wurden ihr in der Uni mit dem Vorschlaghammer eingeprügelt, sodass Logiklöcher im Plot eine ernsthafte Gefahr für ihren Seelenfrieden werden können. Wer? Wie? Was? Warumfrager Dodo findet Adjektive und Adverbien prinzipiell nicht übel, zermartert sich aber stundenlang den Kopf über ein vielleicht doch eventuell ein kleines bisschen besser passendes Verb (hier erfolglos). Löscht problemlos Textpassagen vom Ausmaß eines Buchs, wenn sie keinen Grund haben, in der Geschichte zu erscheinen. Und fängt von vorne an.
Wachsamer Regeljunkie
mit Herz für Underdogs
Wahrhheitssuchende Rhetorikfetischistin
mit Hang zu ausufernden Analysen
Während andere bei Hufgetrappel Pferde und Zebras vermuten, denkt sie zuerst an den Teufel und Einhörner. Obwohl sie durch ihre sehr ausgeprägte Fantasie gerne mal die Flöhe husten hört, hält sie das nicht davon ab, ihre beruflich anerzogene Spürnase mögliche Fährten verfolgen zu lassen. Zu Hause im Land der bunten Vielfalt und als "Für die Öffentlichkeit unbedenklich" eingestuft. Aus Überzeugung vermeidet sie Schwarzweißdenken und betrachtet die Welt lieber in Grautönen. Dank ihres Pädagogikstudiums besitzt sie dafür die nötigen Werkzeuge – beispielsweise, um sich multiperspektivisch in Erzählungen und Charaktere hineinzuversetzen. Wenn sie ihre Charaktere nicht mit schriftlichen Interviews quält, führt sie gerne erhellende Gespräche mit ihnen – sicherheitshalber bei geschlossenen Fenstern.
Wissenssammler
mit Faible für alles Unnütze
Waskottchen
Sie hat sich der Phantastik verschrieben, auch wenn ihr Ingenieurshirn möglichst realistische und naturwissenschaftliche Welten verlangt – was gerade bei Magie regelmäßig in Knoten endet. Als irrelevant eingestuft, fristet er seine kümmerliche Existenz mit niederen Aufgaben im Forum. Er befolgt jede Anweisung mit Gehorsam und tippt sich die Finger blutig, nur um editiert, verschoben, gemeldet oder gar gelöscht zu werden.
Sieht man genau hin, erkennt man in dem grauen Gesicht seine wahren Emotionen.

W wie …

Wortästhetin
mit Klugscheißsyndrom
Mit ihrem berüchtigten Rotstift treibt sie aus, was dem Text die Kraft zu leben nimmt. Er darf provokant, gemein oder auch ganz simpel sein, solange er das Herz berührt.
Vickie bewillkommt jeden Autor – ob Anfänger oder Profi –, der sich nicht mit Mittelmaß zufriedengibt, sondern mit Leidenschaft sein Projekt ans Ziel bringt.
Weltengründer
mit artspezifischen Schreibhabitaten
Als Fachmann für Geosachen achtet er auf die wissenschaftliche Korrektheit neuer Welten. Merke: Nur mit Magie oder unter anderen physikalischen Grundgesetzen fließen Flüsse den Berg hoch.
Seine Zornesfalte ist in Wahrheit eine tief eingegrabene Denkerfalte, die sinnierend über Physik und Magie neue Welten erschafft, in der Flüsse den Berg hoch fließen.
Wohlorganisierte Motivationsfee
mit Hang zum Perfektionismus
Als professionelle Zahlenakrobatin ist sie fasziniert von Tabellen und Statistiken jeder Art. Sie liebt es, ihre Projekte bis ins letzte Detail zu strukturieren. Logische Zusammenhänge wurden ihr in der Uni mit dem Vorschlaghammer eingeprügelt, sodass Logiklöcher im Plot eine ernsthafte Gefahr für ihren Seelenfrieden werden können.
Warumfrager
mit Wortfindungsstörung
Dodo findet Adjektive und Adverbien prinzipiell nicht übel, zermartert sich aber stundenlang den Kopf über ein vielleicht doch eventuell ein kleines bisschen besser passendes Verb (hier erfolglos). Löscht problemlos Textpassagen vom Ausmaß eines Buchs, wenn sie keinen Grund haben, in der Geschichte zu erscheinen. Und fängt von vorne an.
Wachsamer Regeljunkie
mit Herz für Underdogs
Während andere bei Hufgetrappel Pferde und Zebras vermuten, denkt sie zuerst an den Teufel und Einhörner. Obwohl sie durch ihre sehr ausgeprägte Fantasie gerne mal die Flöhe husten hört, hält sie das nicht davon ab, ihre beruflich anerzogene Spürnase mögliche Fährten verfolgen zu lassen. Zu Hause im Land der bunten Vielfalt und als "Für die Öffentlichkeit unbedenklich" eingestuft.
Wahrhheitssuchende Rhetorikfetischistin
mit Hang zu ausufernden Analysen
Aus Überzeugung vermeidet sie Schwarzweißdenken und betrachtet die Welt lieber in Grautönen. Dank ihres Pädagogikstudiums besitzt sie dafür die nötigen Werkzeuge – beispielsweise, um sich multiperspektivisch in Erzählungen und Charaktere hineinzuversetzen. Wenn sie ihre Charaktere nicht mit schriftlichen Interviews quält, führt sie gerne erhellende Gespräche mit ihnen – sicherheitshalber bei geschlossenen Fenstern.
Wissenssammler
mit Faible für alles Unnütze
Sie hat sich der Phantastik verschrieben, auch wenn ihr Ingenieurshirn möglichst realistische und naturwissenschaftliche Welten verlangt – was gerade bei Magie regelmäßig in Knoten endet.
Waskottchen
Als irrelevant eingestuft, fristet er seine kümmerliche Existenz mit niederen Aufgaben im Forum. Er befolgt jede Anweisung mit Gehorsam und tippt sich die Finger blutig, nur um editiert, verschoben, gemeldet oder gar gelöscht zu werden.
Sieht man genau hin, erkennt man in dem grauen Gesicht seine wahren Emotionen.
Lädt...
X