Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

Wartungsarbeiten am Forum. Bitte kein Klopapier horten, wenn das Forum mal anders aussieht.

Anlässlich der aktuellen Situation könnt ihr im Kanal "Schreibtreff" an zwei Aktionen mitmachen. Lest bitte zum einen in unserem Ablenkungskanal und unserem Anti-Isolationskurzgeschichten nach. Viel Spaß!

Bezüglich Spendenaktion: Bitte folgt diesem Link für nähere Informationen. Diese Aktion ist immer noch aktuell.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Druckqualität

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckqualität

    Heute kamen die Autorenexemplare von KDP an.

    Sehr preiswert, im Vergleich zu BoD und anderen, aber zum ersten Mal war die Qualität wirklich mies. Mindestens die Hälfte geht zurück.
    I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

  • #2
    Was genau war denn mies? Und war bei den Druckdateien alles in Ordnung?
    »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
    ― Rachel Joyce, Perfect

    Kommentar


    • #3
      SaKi

      Die Qualität des Druckbildes war in Ordnung.

      Aber einige waren äußerlich beschädigt und die Klebung war mies. Das Papier wellte sich bereits. Nichts, was man auch nur verschenken könnte.


      2020-03-11 20.40.44.jpg

      2020-03-11 20.42.22.jpg

      shm 1.jpg ​​​​​​​
      Angehängte Dateien
      I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

      Kommentar


      • #4
        Oh, ach so. Bei »Druckqualität« denke ich vorrangig an das Druckbild. Kleben gehört ja eigentlich zur Weiterverarbeitung Aber das ist allemal ärgerlich. Sieht aus, als wäre die Laufrichtung des Papiers nicht beachtet worden und als wäre wirklich was mit der Klebung nicht in Ordnung. Wenn Bücher dann auch noch beschädigt sind, kann man ja wirklich nichts mehr damit anfangen, außer sie zurückgehen zu lassen ...
        »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
        ― Rachel Joyce, Perfect

        Kommentar


        • Peter
          Peter kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Genau das mache ich morgen früh.

      • #5
        Danke für die Info. Ein Bekannter von mir wollte es neulich auch mit KDP versuchen und ist dann im letzten Moment aus einem Bauchgefühl heraus wieder auf BoD umgeschwenkt. Seitdem grübelt er, ob das die richtige Entscheidung war. Ich denke, es wird ihn freuen, wenn ich ihm von Peter s aktuellen Erfahrungen erzähle.
        Always avoid alliteration.

        Kommentar


        • Peter
          Peter kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Eher nicht. Bisher waren die Bücher stets in Ordnung. Kamen immer aus der Druckerei in Leipzig.
          Das hier kommt von einer neuen Druckerei in Polen. Wahrscheinlich hat Amazon hier zu hart an der Preisschraube gedreht.

          BoD hat auch so seine Nachteile. Super lange Wartezeiten bei Amazon Bestellungen. Die Autorenexemplare sind viel zu teuer. Änderungen sind Neuveröffe tlichung3n und kosten 19 €.

          Ich überlege stark meine alte polnische Druckerei zu beauftragen und zu NovaMD zu wechseln. Am Samstag ist Autoren Brunch und ich höre mich bei denen mal um. Einige sind bei Nova.

      • #6
        Habe das TB bei amazon rausgenommen. Ich habe einen Vertriebsvertrag von NovaMD. Ich höre mich bei meinen Autorenkollegen noch mal um, aber insgesamt scheinen die ganz zufrieden zu sein.
        I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

        Kommentar


        • #7
          Zitat von Peter Beitrag anzeigen
          Habe das TB bei amazon rausgenommen. Ich habe einen Vertriebsvertrag von NovaMD. Ich höre mich bei meinen Autorenkollegen noch mal um, aber insgesamt scheinen die ganz zufrieden zu sein.
          Ich kenn auch zwei, die bei NovaMD sind. Kannst du erklären, was genau der Vorteil gegenüber BoD oder KDP ist? Der Name begegnet mir in letzter Zeit nämlich öfters.
          Danke.

          Kommentar


          • Badabumm
            Badabumm kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich habe es mal mit Scrivener probiert, aber ich kam damit nicht klar. Es widerspricht meinem Gefühl vom Schreiben, und einige normale Dinge waren dort viel mühsamer. Klar, kann man dort besser lange Projekte organisieren, aber ich schreibe selten über 30 Seiten. Deshalb klappt das bislang ohne. Und dann schreibe ich in OpenOffice, wenn es bloß für mich sein soll. Das Problem bei einem Wechsel in InDesign (oder QuarkXPress) sind naturgemäß die auftauchenden Änderungen, die schwer zurück ins RTF- oder DOC-Format gelingen. Meist versucht man es auch nicht, so dass die Office-Version nicht die aktuelle ist...

          • Peter
            Peter kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Viele der Änderungen sind auch unmöglich zurückzukonvertieren. Ich kann keinen Achtelgeviert-Strich setzen und hoffen, dass Word das erkennt, nur so als Beispiel.

            Meine Projekte sind eher länger und die Funktionalität der Autorenprogramme macht sich dort schon bezahlt.

          • Badabumm
            Badabumm kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Wahrscheinlich muss man für ein Autorenprogramm total diszipliniert sein und die Fakten auch brav einpflegen. So, wie man auch seine 100000 digitalen Fotos mit Schlüsselwörtern versehen sollte, um sie später wiederzufinden. Aber tatsächlich würde ich mir auf einem DIN A 2-Bogen das Geflecht der Protagonisten lieber aufmalen. So etwas in der Art sollen Autorenprogramme ja können - und ich muss zugeben, dass nach einer Schreibdauer von Monaten schon mal das eine oder andere vergessen wird... Leider ist das bei mir auch schon mal so, dass bei den drei oder vier längeren Projekten die schleichenden Änderungen immer die ganze Planung über den Haufen geworfen haben...

        • #8
          Ist vielleicht nicht das Schlaueste, in diesem Moment eine Auflage drucken zu lassen, wenn amazon die Auslieferung von Büchern auf die letzte Priotität gesetzt hat und die meisten Büchereiketten ihre Filialen geschlossen haben. Werde etwas auf die Bremse treten.
          I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

          Kommentar


          • Badabumm
            Badabumm kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ja, und du musst in Vorleistung treten und kannst höchstwahrscheinlich sechs Monate lang nichts daran verdienen... Digitale Bücher werden jetzt sicher Hochkunjunktur bekommen. Irgendwie schade, dass das Virus unsere Hörig- und Abhängigkeit von der digitalen Welt noch verstärkt, wo es ja kaum etwas anderes gibt. Ich hatte gehofft, dass die Gesundung der Welt genau andersrum geschieht... Bin gespannt, wie normal die Normalität in ein, zwei Jahren sein wird... wenn die Kleinbetriebe und analogen Medien die Krise möglicherweise nicht überstanden haben...

          • Peter
            Peter kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Über 90% der Bücher gehen in D noch in Printform über die Theke.
            Daran wird sich auch nichts Dramatisches ändern. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Die Zukunft wird es zeigen.

            Tatsächlich habe ich den Eindruck, dass momentan mehr eBooks gelesen werden, als im Herbst. Aber ob das zu Lasten der Prints geht, kann ich nicht sagen, da fehlt mir einfach der Überblick.
            Mein aktuelles eBook schrubbelt am falschen Ende der Top 1000 bei amazon rum; mal drin, mal draußen. Allerdings bei Verkäufen, die mich im Herbst noch problemlos drin gehalten hätten.

          • Badabumm
            Badabumm kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Mag sein, dass das Medium überlebt. Aber viele kleine Buchhandlungen und Autoren, die es ohnehin schon schwer hatten, werden verschwinden. Der ewige Sieger wird mal wieder Amazon sein. Wenn aber das haptische Stöbern vor Ort fehlt, könnte sich auch der Trend zum digitalen Buch wenden. Ich jedenfalls bestelle fast nie im Versandhandel, wenn ich es auch in einem Laden bestellen kann. Ist der Laden jedoch fort, wird der Online-Versand in vielen Regionen die einzige Alternative sein. Und DANN bleibt abzuwarten, ob nicht gleich auf digitales Lesen ausgewichen wird. Zumindest war es in vielen Bereichen bereits so, dass nur noch Amazon und co. die Kunden beliefern kann: Elektronik, Spielzeug, Schallplatten, Hobbyutensilien, Haushaltsgeräte usw. sucht man in Innenstädten oft schon vergebens. Es gibt nur noch Handys, Schuhe und teure Klamotten - alles andere ist futsch. Ach ja: Apotheken gibt es auch noch.

        • #9
          Habe jetzt die ISBN und den Barcode, muss es noch ins Cover einfügen und dann zur Druckerei schicken. Sollte eigentlich im April noch über die Bühne gehen.

          Bei meinen eBooks merke ich keine Leseflaute, dann lasse ich mich beim Print mal überraschen.
          I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

          Kommentar


          • #10
            Wie es aussieht, war es eine gute Entscheidung zu NovaMD zu gehen.
            Mache ich sicher mit dem Folgeband ebenso.
            I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

            Kommentar

            Lädt...
            X

            Informationen zur Fehlersuche

            Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung