• Forum
  • Artikel
  • Team
  • NaNoWriMo

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schreibfreunde

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [suche] Schreibfreunde

    Schreibst Du gern alleine?

    Wenn ja, brauchst Du nicht weiterlesen.

    Wenn nein, wartet vielleicht irgendwo im WK Dein(e) Schreibfreund(in).
    Jemand, mit dem Du zusammen schreiben, plotten und Charaktere erschaffen kannst. Jemand, der Dir wahlweise freundlich motivierend ins Kreuz latscht, damit Du Deine Blockaden abbaust oder einfach die Worte findet, damit es wieder richtig flubbt mit dem Schreiben.

    Wenn Du so Jemanden sucht, dann poste Deinen Aufruf hier!

    Name:
    Lieblingsgenre:
    Was du von deinem Schreibfreund erwartest:


    Erfolgreiches Finden!
    weltatlas.
    Zuletzt geändert von weltatlas; 19-06-2016, 17:55.
    Und dann war da noch ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlte…

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Name: Weltatlas, Alti, Welti, Weltaltlas, Weltaltlast, im Zweifelsfall auch gern Alex.

    Lieblingsgenre: Ich würde ja zugern sagen, dass ich irgendwas nicht lese, aber, das stimmt nicht. Ich lese tatsächlich alles, wenns gut geschrieben ist (wobei, um das entscheiden zu können, muss ich es zuvor ja gelesen haben). Sogar vor Gebrauchsanweisungen und Beipackzettel schrecke ich nicht zurück (bspw. auf Nytol-Schlafmittel: "Kann zu Müdigkeit führen" oder, auf einer Seifenverpackung: "Wie normale Seife verwenden." und auf einer Küchenmaschiene: "Nicht für die anderen Benutzungen benutzen."). Also, lesen lohnt sich.

    Was erwarte ich von meinem Schreibbuddy: Mit Erwartungen ist das ja immer so ne Sache. Man kann ja alles erwarten, aber ... Ich wünsche mir einen interessanten und regen Austausch über unsere jeweiligen Projekte und (bin Agnostiker, sonst würde hier jetzt "Gott" stehen) und die Welt. Da ich viel labere, suche ich wohl auch jemanden, der einen eingebauten *unwichtig*Filter hat, um die Infodumppassagen meines gesabbels zu löschen. Ne, stimmt nicht. Ich bin eher schweigsam.

    Ernsthaft jetzt: Nach dem das Forum nun tatsächlich läuft, möchte ich einfach weiter an meinem Projekt arbeiten und es macht mehr Spaß und es ist einfach motivierender, wenn man sich darüber austauschen kann.

    Ich schreibe im Bereich humoristischer Urbanfantasyentwicklungsroman, ganz ohne ... mist, stimmt nicht. Ich wollte gerade schreiben, ganz ohne Zombies und Vampire, das stimmt nicht. Sogar mit einem Ghul und einem paranoid, depressiven Magier kann ich aufwarten. Also, wer nichts gegen Fabelwesen aller Art und Gattung hat, der kann sich gern melden.
    Natürlich bringe ich mich auch gern motivierend und testlesend in Eure Projekte ein.

    Schreibt mich gern an. Als Kommunikationsweg können wir sowohl PN oder Mail anstreben (berittener Postbote und Brieftaube finde ich aber nach wie vor reizvoll).
    Weltatlas.
    Und dann war da noch ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlte…

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

    Kommentar


    • Gast-Avatar
      Gast kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      also ich wäre dabei - wenn du magst. Ich schreibe selber auch Fantasy und das ist auch das Genre, was ich am Liebsten lese. Mit den Untergenres kenne ich mich (noch) nicht aus, da könntest du mir sogar noch was beibringen.
      Momentan habe ich auch sehr viel Freizeit (Abendstudium bei meinem Schatz, super Arbeitszeiten bei mir).
      Motivation kann ich für mein Projekt gut gebrauchen, Testleser werde ich wohl erst später benötigen.
      Als Kommunikationsweg wäre für mich beides in Ordnung.

    • weltatlas
      weltatlas kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mein Gesuch ist immer noch ... ähm ... *hust* aktuell.

    • -pseudonym-
      -pseudonym- kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Also, ich hab ja selber auch ein Gesuch hier stehen, das nach wie vor noch unbeantwortet ist, aber ich würde mich an dein Genre gern mal rantrauen.

  • #3
    Dann suche ich auch mal hier.

    Name: Schneeregen, Schnee, Danni, Daniela

    Lieblingsgenre: Fantasy (Low Fantasy, Urban Fantasy, Steampunk), Action, Romantik, Abenteuer

    Was du von deinem Schreibfreund erwartest:
    Ich würde mich über Austausch freuen, was Ideen und daraus ergebende Probleme geht. Ist das eine gute Idee? Was wäre wenn ich das so mache? usw.
    Darüber hinaus ein bisschen Motivation in Form von Erinnerungen oder Deadlines oder einfach kurz drüber schauen. Ich motivere auch gerne auf die gewünschte Art zurück.

    Ich schreibe momentan noch Romantasy, da bin ich hoffentlich an einem Punkt, wo man mich nur zum Überarbeiten treten muss.
    Ansonsten schreibe ich nebenbei humoristische Urban Fantasy mit Slice of Life-Elementen und dem Fokus auf Situationskomik und viel Action. Ziemlich nerdy einfach. Da brauche ich nur evtl Hilfe. Ist ja eigentlich eher zum entspannen.
    Auf mich zu kommt dann ein Projekt, für das ich immer noch Details planen muss. Da bräuchte ich evtl Hilfe beim Entscheiden, in welche Richtung ich gehe. Es ist Low Fantasy, das sich trotzdem zum Welt retten aufschaukelt. Mit jeder Magie und Aciton und Freundschaft und Liebe und Konfetti. Ich weiß noch nicht ob ich es mit Steampunk mixen möchte.

    Beim Arbeiten sage ich Dinge direkt und möchte nicht um den heißen Brei rum reden. Für mich ist das zum produktiven Arbeiten wichtung und erwarte das auch von einem Schreibfreund.
    Zuletzt geändert von Schneeregen; 11-10-2016, 01:07.

    Kommentar


    • #4
      Ich schließ mich dann auch mal an.

      Name: Traummuschel, Sandra
      Lieblingsgenre: Contemporary Fantasy, Romantasy
      Was du von deinem Schreibfreund erwartest: Nun, ich gehöre wohl eher zu den paranoiden Autoren, die relativ wenig konkretes über ihre Ideen preisgeben, bevor sie nicht vertrauen, was bei mir leider relativ lange dauern kann... also was suche ich dann überhaupt? Jemanden, mit dem man sich über seinen Fortschritt austauscht und sich auch mal antreibt und jemandem mit dem man über alles mögliche quatschen kann, was einen so beschäftigt. Wenn gewünscht, helfe ich auch gerne bei anderen Projekten. Ich neige allerdings dazu ein bisschen neunmalklug zu sein... meine Lieblingsfigur aus Harry Potter war immer Hermine, weil ich genauso bin xD Schön wäre es, wenn man auf einer Wellenlänge wäre. Ich schreibe meist Fantasy in unserer Welt, manchmal auch Dystopien oder Fantasy in anderen Welten oder SciFi - aber immer mit Liebesgeschichten im Fokus =) Außerdem sind meine Geschichten immer von Licht und Dunkelheit geprägt.
      Wenn ich jetzt nicht alle abgeschreckt habe, würde ich mich sehr über eine PN freuen. Mein bevorzugter Kommunikationsweg wären EMails, da ich nicht sooo oft am Internet bin, wenn Vorlesungszeit ist.
      Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben. - Marcus Tullius Cicero

      https://traumperlen.wordpress.com/
      https://traumkristalle.wordpress.com/

      Kommentar


      • #5
        So, eigentlich empfinde ich es als fast schon frech, nach nur ein paar Tagen wirklicher Aktivität schon ein Gesuch einzustellen, aber wenn man hilflos und ziellos ist ...

        Name: -pseudonym- oder gern auch Tanschn
        Lieblingsgenre im Lesen: Krimi/Thriller, Liebesroman
        Lieblingsgenre im Schreiben: Liebesroman (an einen Krimi traue ich mich noch nicht wirklich ran)

        Was ich von einem Schreibfreund erwarte:
        Meine Story ist ja im Grunde genommen schon fertig, bin also bereits im Überarbeitungsprozess. Allerdings musste ich feststellen, dass ich jetzt praktisch seit knapp 2 Jahren vor meiner Überarbeitung hinbastel und das Gefühl nicht loswerde, nie ein Ende zu finden zu können. Meine Überarbeitung hat es nie bis über das erste Kapitel hinaus geschafft und wenn ich noch mehr Einfälle, Verbesserungen und Änderungen einbaue, fürchte ich, dass ich es noch totbastel ...
        Mein persönliches Fazit: Ich bin derart betriebsblind, dass ich selbst nach einjähriger Pause noch immer den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann.

        Ich hätte daher gerne einen Gesprächs- und Schreibpartner (teilweise muss ich ja auch noch Kapitel ergänzen und eine Fortsetzung ist auch schon bereits angefangen), mit dem ich über meine Gedanken und nächsten Schritte quatschen kann, der mir dabei hilft, wieder Ordnung in meinen Kopf zu kriegen und mich auch hin und wieder motiviert, wenn ich drauf und dran bin, alles hinzuschmeißen und das Ding ad acta zu legen. Natürlich biete ich dasselbe auch meinem Schreibpartner. Ich suche niemanden, der mir meinen Job abnimmt oder mir Ratschläge zur besseren Überarbeitung gibt.

        Was ich einem Schreibfreund bieten kann (wenn er möchte):
        Meine Stärken - im Schriftstellerhandwerk - liegen im Charakterbau (oberflächlich wie auch tiefgründig) und in Dialogen. Falls er/sie also ein Problem in den Kategorien haben sollte, helfe ich natürlich sehr gern. Außerdem gebe ich meine Meinung, sofern sie gewünscht ist, gern auch unverblümt preis, keineswegs aber beleidigend und meist auch mit einem subjektiven Verbesserungsvorschlag. Und wenn ich schon um Motivation bitte, dann gebe ich sie gern auch zurück. Gegenseitig ist immer besser als Einseitig.

        Kontaktmöglichkeit: ICQ, PN, WhatsApp, Skype
        Zuletzt geändert von -pseudonym-; 27-09-2017, 21:09.

        Kommentar


        • -pseudonym-
          -pseudonym- kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Fündig geworden aber das Gesuch darf gern noch als aktuell gewertet werden!
          Zuletzt geändert von -pseudonym-; 27-09-2017, 21:09.

      • #6
        Guten Tag!... Eh, Moment. Wo ist der Smiley mit dem Strohhut, der sich mit weisem Gesichtsausdruck verbeugt? So kann ich nicht arbeiten!

        Okay, trotz dieser amateurhaften Emojiausstattung werde ich mein Gesuch darlegen.
        Ich bin Mohnmuffin, und wenn wir ein paar Mal geschrieben haben, wirst du mehr über meinen Namen herausfinden
        Mohnmuffin hat ein paar Krümel über für alles, was ordentlich dramatisch ist. Am liebsten Endzeit/Dystopie, Sci-Fi, Fantasy oder auch ganz andere Dinge, ehrlich, versuch doch einfach, mich zu schocken. Ich hab nur ein kleines Problem mit Erotika. Und was reine Liebesgeschichten angeht, solange ich nicht sofort erkenne, ob sie zusammenkommen oder nicht, ist es einen Blick wert.

        Und Mohnmuffin hat ein Problem.
        Ich möchte bitte danke endlich fertig werden mit einem jahrelangen Großprojekt. Es hat ganz harmlos angefangen als Fanfiction und jetzt ist es ein Epos epischen Eposausmaßes geworden! Na gut, das ist übertrieben, aber ich liebe diese Geschichte wirklich, und eigentlich ist es kaum noch eine wirkliche Fanfiction. Ich habe mir geschworen, das zu beenden, damit ich endlich an meinem ersten eigenen Roman arbeiten kann, aber dafür brauche ich einfach eine kompetente zweite Hand, vor allem zum Plotten. Die Handlung an sich steht in großen Teilen, aber ich komme bei einigen Sachen wirklich nicht weiter. Quasi brauche ich zusammengefasst Hilfe beim Lücken-zuplotten und Alternativen diskutieren. Evtl. gelegentliches Passagenlesen bei Stellen, an denen ich mir zu unsicher bin, aber im Wesentlich brauche ich keinen Testleser. Bitte nicht von dem Wort Fanfiction abschrecken lassen, ihr würdet mit dem Fandom gar nicht groß konfrontiert werden und die Story ist mir sehr ernst. Ich bitte untertänigst um Unterstützung *Strohutsmiley*

        Im Gegenzug kann ich euch den Duden des Jahres bieten (offiziell von einem Komitee gewählt). Ich war schon des Öfteren als Beta-Leserin angestellt und - bitte nicht so angeberisch verstehen wie es sich liest - bin auf einem anderen Forum für meine ausführlichen Kommentare bekannt geworden. Bekannt genug, um immer wieder von Fremden angeschrieben zu werden mit der Bitte, ihnen auch zu helfen. Mir macht das großen Spaß, ich habe zwölf Jahre Schreiberfahrung und würde mich natürlich gerne über einen Austausch, sowohl privat als auch übers Business, freuen


        Okay, wie beende ich das jetzt ganz fresh?
        Tschüssili!
        Halt, warte, das war grausam... -
        i'm somewhere... you're somewhere... i could go there... but i don't

        Kommentar


        • Mohnmuffin
          Mohnmuffin kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Gesucht und gefunden

        • Pantea
          Pantea kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hi Mohnmuffin, ich würde gerne mit Dir Alternativen diskutieren!
          Wenn Du möchtest, erzähl ich Dir etwas über mich. Bin noch ganz neu hier und kenn mich 0 aus.

          Aber schreibfreundmäßig würde ich auch gerne über email / whatsapp kommunizieren

      • #7
        So, dann melde ich mich auch mal hier.

        Name:
        Butterblume, Blümchen oder auch Miri

        Lieblingsgenre:
        Fantasy

        was ich von einem Schreibfreund erwarte:
        hm, schwierige Frage. Sagen wir mal so: im Moment habe ich nichts vorzuweisen, was man der Öffentlichkeit Preis geben kann. Wird auch noch eine ganze Weile dauern. Was erwarte ich also? Zunächst einmal fällt es mir häufig schwer, meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Dieser gemeine Kerl sagt immer wieder Dinge, die ich doch tun könnte und dieses und jenes und sowieso ... und dann ist der Tag vorbei und ich habe wieder nichts geschafft. Mein Schreibfreund sollte mir also regelmäßig in den Allerwertesten treten, damit ich dran bleibe und meinen Plan für 2017 durchziehe.
        Später wäre es hilfreich, wenn ich an der ein oder anderen Stelle nicht weiter komme, ein wenig Input zu bekommen oder einen Hinweis, falls Logikfehler etc. auftreten.

        was ich einem Schreibfreund bieten kann:
        meistens viel Zeit, mindestens bis Ende des Jahres. Ich lese gern, was andere geschrieben haben und gebe meinen Senf dazu. Ich werde auch gern zum persönlichen Popotreter, wenn gewünscht. Ansonsten kann man mit mir auch gern über offene Fragen am Projekt plaudern und Plotlücken etc. besprechen.

        bevorzugter Kommunikationsweg:
        da ich täglich im Forum unterwegs bin und nicht so regelmäßig meine Mails checke, ist PN am besten denke ich.

        Kommentar


        • #8
          Name: Anonym dahinfließen, im Vertrauen münden. (Ich schreib nur ab, was in meinem Glückskeks stand!)


          Lieblingsgenre: Naja. Wo würdet ihr Murakami einordnen? Aber wenn ich mich festlegen muss: Ich schreibe im Grunde ein Drama mit romantischen Komplikationen. Mit Betonung auf Drama. Spielt in der Gegenwart. Als Leser bin ich für so ziemlich alles offen. Eine wirkliche Hilfe wäre ich allerdings eher in „klassischen“ Genres. Fantasy (Weltenbau, etc.) ist nicht meine größte Stärke.

          Was ich mir erhoffe: Ich liebe ästhetische Sprache, die natürlich und ungezwungen bleibt. Überraschende, unverbrauchte Bilder und Formulierungen. Nicht bloß zum Selbstzweck. Bei mir gibt es keine zig Schachtelsätze oder erzwungene Metaphern auf jeder Seite, mit denen ich die Maske vom Antlitz Apollons reißen möchte. Sondern eher trockenen Humor und viel Selbstironie. Sowohl bei meinen Charakteren als auch ihrem Schöpfer.

          Trotzdem brauche ich manchmal einige Stunden, um einen Absatz zu schreiben. Nicht unbedingt, weil meine Geschichte auf einen Eisberg zusteuert und ich nochmal die Nocturnes von Chopin auflegen möchte, bevor es zu Ende geht. Mir wird höchstens mal schlecht, wenn ich an den Logikstrudeln vorbei navigiere. Aber bisher hält sich "MS Schreibträumchen" tapfer auf Kurs und ist gestern in den Hafen „Kap(itel) 15“ eingelaufen. Nur brauche ich manchmal Hilfe bei der Instandhaltung. Das Segel ist zerrissen und es gibt paar Schrammen am Bug. Auf der Flagge ist übrigens das Motiv eines Füllers zu sehen, der ein Heldencape trägt und eine Steinmauer zerbersten lässt. Boom. So, wie in Mangas...

          Ah, ich schweife ab... auf jeden Fall wähle ich die meisten Formulierungen für meinen Roman mit Bedacht. Ich versuche, die passendsten Wörter zu finden. Das dauert oft sehr lange. Irgendwelche Wortrekorde werde ich damit kaum aufstellen. Und ich halte auch wenig von sowas. Wir sind ja keine Arbeiter am Fließband, die Taschenlampen zusammenstöpseln und ein Liedchen im Wechselgesang anstimmen müssen, um auch noch dem 331. Kunden der Firma eine ordnungsgemäße Erhellung zu gewährleisten. Künstlerische Leistungen verlaufen in Sprüngen, sind Marathonläufe statt Sprints. Wenn ich dann Blogeinträge à la „How to write 5k words EVERY day“ lese, wird mir eher schlecht. Das entspricht nicht meinem Verständnis von Literatur. Ich will keine Massenware lesen oder schreiben. Sondern ein massentaugliches Werk mit Anspruch erschaffen. Um Lesern zu zeigen bzw. daran zu erinnern, wie verdammt wundervoll Sprache sein kann. Sogenannte „WordWars“ (schüttel) wird es mit mir nicht geben. Da sträubt sich in mir alles. Motivieren können wir uns anders. Und von Motivation habe ich meistens ganz viel. Das will ich gerne teilen.

          Die Möglichkeiten der Sprache sind grenzenlos und es ist vor allem diese Faszination, die ich so unheimlich gerne mit einer gleichgesinnten Seele teilen möchte. Die Sehnsucht nach der Ästhetik von Worten. Wenn mir eine besondere Formulierung gelingt, springe ich im Zimmer auf und ab. Irgendwann setze ich mich hin, um eine euphorische Mail an jemanden zu schreiben. Auch um 4 Uhr nachts, völlig egal. Und vielleicht könntest du diese Person sein.

          Davon abgesehen bin ich ein rationaler und analytischer Mensch. Ich bin sehr an Diskussionen zu handwerklichen Aspekten interessiert und glaube, da auch selbst viel beitragen zu können. Eigentlich in allen Bereichen, die für eine Geschichte so notwendig sind. Handlung, Charaktere, Konflikte, Logik und alles, was mit Plotten zu tun hat. Ich arbeite sehr systematisch. Ich steche nie blind in hohe See. Sondern besitze dutzende Karten, auf denen Tabellen, Steckbriefe und Strömungen eingezeichnet sind. Verhungern wird man kaum. Und ich teile gerne meinen Proviant. Ich persönlich arbeite mit einer Systematik für Drehbücher, die ich auf Romane umgemünzt habe. Damit habe ich wunderbare Ordnung in meinem Kopf geschaffen. Einmal durfte ich sogar ein Seminar darüber halten.

          Vielleicht kann ich noch erwähnen, dass ich bereits einmal was veröffentlicht habe. Aber das war nur was für eine olle Anthologie. Aktuell arbeite ich mit einem Roman auf mein richtiges Debüt hin. Es gibt nichts, was mir wichtiger wäre. Deswegen würde ich gerne eine gewisse Ambition und Entschlossenheit mit dir teilen. Neben dem Weltschmerz und den üblichen Zweifeln, welche jeden Schreiber ab und zu einholen. Das versteht sich von selbst.

          Es würde mich freuen, von dir zu lesen und gemeinsam zu schreiben.

          Kommentar


          • Palun
            Palun kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Nach meiner Systematik erzähle ich einen Reifungsplot. Es geht hauptsächlich um die emotionale und menschliche Reifung des Protagonisten. Wahrscheinlich wäre Entwicklungsroman die richtige Bezeichnung. Aber das klingt zu sehr nach Effie Briest und eigentlich spielt meine ganze Handlung innerhalb weniger Monate... Ich versuche, sehr bildhaft zu schreiben, aber auf surreale Elemente verzichte ich. In der Nebenhandlung ist es ein Liebesroman. Vielleicht sollte ich es so nennen. Klingt irgendwie besser. So marketingtechnisch.

          • mheder
            mheder kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Bin eben hier gestrandet – hallo miteinander - ... ja, ich stehe auch auf Schachtelarmes.
            Möchte auch gerne einen Entwicklungsroman entstehen lassen und suche DIE Zutaten. Worte, die gut genug beschreiben. Personen. Arbeite (kämpfe) gerade am Plot.

          • weltatlas
            weltatlas kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            mheder, Willkommen! Um mehr über Dich und Dein Projekt zu erfahren kannst Du Dich gern bei den Weggefährten vorstellen und/oder einen eigenen Schreibfreundegesuch aufgeben. Viel Erfolg beim suchen, finden und schreiben.

        • #9


          Name:Mimi
          Lieblingsgenre: Fantasy, historische Romane
          Was du von deinem Schreibfreund erwartest:
          Hm...gute Frage...einen Arschtritt (verzeiht die Ausdrucksweise) an Tagen, wo ich mich zu sehr ablenken lasse...Ehrlichkeit im Austausch...du solltest mich in den Arm nehmen und knuddeln (auf digitalem Wege), wenn irgendwas nicht so läuft, wie ich es gerne hätte...wenn ich schon wieder sprinten wollte, und erkenne, das "Buch schreiben" wohl eher einem Marathon gleichkommt...gemeinsam über Erfolge freuen, auch wenn sie noch so klein sind
          Kontaktmöglichkeiten: Messenger, What´s App, E-Mail, Instagramm

          Kommentar


          • Mimi
            Mimi kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Gesucht und gefunden. Ein männlicher Schreibfreund, eine weibliche Schreibfreundin.
            Die Suche ist abgeschlossen.

        • #10
          Name:
          Söckchen, Socke, Socki... Freunde nennen mich aber auch einfach Mailin


          Lieblingsgenre:
          Fantasy, Young Adult, New Adult, Historisches


          Was du von deinem Schreibfreund erwartest:
          Es sind eher Wünsche. Ich arbeite derzeit an meinem ersten Projekt und wollte eigentlich erst warten, bis ich durch bin, um mir dann Testleser zu suchen. Blöderweise stecke ich fest und könnte dringend ein wenig Motivation, Rat und Kritik gebrauchen, die mir weiter hilft.
          Dazu habe ich noch einige andere Ideen, die in meinem Kopf herum geistern und wo ich gern Meinungen zu hören würde.
          Natürlich will auch ich nicht tatenlos bleiben und möchte versuchen zu helfen. Ob an einem fertigen Projekt, oder einem, welches noch in der Planung/Erarbeitung ist, ist mir da vollkommen egal.

          Kontaktmöglichkeiten:
          E-Mail, Skype, Whatsapp...da lässt sich sicher was finden

          Kommentar


          • Dodo
            Dodo kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das klingt, als könntest Du für dieses Problem (Feststecken) vielleicht in der Projektwerkstatt als "Zitrone" von mehreren Leuten Hilfe erfahren. Je nachdem, wie öffentlich Du das gestalten willst dann mit Projektvorstellung in der Geschlossenen Abteilung . Aber es hilft, von den anderen "ausgequetscht" zu werden, um festgefahrene Situationen wieder in Gang zu bringen.

          • Söckchen
            Söckchen kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Danke Dodo für den Tipp
            Die Option werde ich mir auf jeden Fall offen halten. Werde noch mal gucken, wie genau das hier mit der geschlossenen Projektwerkstatt funktioniert
        Lädt...
        X