Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

Wartungsarbeiten am Forum. Bitte kein Klopapier horten, wenn das Forum mal anders aussieht.

Anlässlich der aktuellen Situation könnt ihr im Kanal "Schreibtreff" an zwei Aktionen mitmachen. Lest bitte zum einen in unserem Ablenkungskanal und unserem Anti-Isolationskurzgeschichten nach. Viel Spaß!

Bezüglich Spendenaktion: Bitte folgt diesem Link für nähere Informationen. Diese Aktion ist immer noch aktuell.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mischung aus Testleser und Schreibbuddy gesucht!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [suche] Mischung aus Testleser und Schreibbuddy gesucht!

    Der Titel verrät es: Ich weiß nicht so wirklich, wie ich das benennen soll, was ich suche Daher einfach die Anforderungen lesen, dann wisst ihr Bescheid!
    • Genre: Urban Fantasy
    • Projektstatus: die ersten 2000 Wörter stehen
    • Umfang: Erst war das Ziel 70k, jetzt ist das Ziel 100k, ich vermute mal, es wird irgendwas dazwischen werden
    • Inhalt: In der Kleinstadt Malvenherz bestreiten die Menschen ihren Alltag durch Magie. Strom gibt es nur, wenn die Sonne scheint.
    • Als Jugendlicher wird die Magie noch mit einem Anhänger kontrolliert, doch sobald dieses Seelenherz wegfällt, sind die Menschen auf sich gestellt und müssen ihre Magie selbst beherrschen können. Genau das passiert den Schwestern Aneira und Rauni. Beide sind unfähig, ohne ihren Anhänger zu zaubern. Sie müssen ihre Probleme bewältigen, denn ein Leben ohne Magie ist kein Leben. Also es gibt zwei POV, beide sind 19, es gibt eine Liebesgeschichte, ich schreibe eher metaphorisch, dramatisch, bildhaft. Es mangelt nicht an Konflikten, aber die Geschichte ist dennoch nicht blutrünstig, gewalttätig etc. und definitiv charcter driven und das Setting der Kleinstadt bleibt das gesamte Buch über bestehen.
    • Anforderungen: Mein Ziel ist es, nicht nur jemanden zu haben, der mich daran erinnert, weiterzuschreiben, sondern in zeitlich kurzen Abständen regelmäßig das neu geschriebene liest und ganz kurz kommentiert. Ergo ich habe jemand anderem gegenüber die Verantwortung, das die Person im besten Fall darauf wartet, wie es weiter geht. Wie stelle ich mir das vor?
    Ich schicke Person ein bis zwei Kapitel (vermutlich zwischen 1000 und 3000 Wörtern). Person liest dieses zeitnah (innerhalb von ein paar Tagen), sagt kurz was dazu, zb wie sie das Kapitel fand, die Szene, den Charakter, die Wortwahl, nur ein zwei Anmerkungen, was der Person einfällt, im Grunde nichts anderes als ein Leseeindruck. Natürlich kann es auch mal sein, dass ich meine Zweifel bei einem Plotproblem oder einer Charakterentscheidung teile etc. Ich schreibe weiter und schicke das nächste Kapitel und es geht weiter.....Ich will wirklich versuchen, alle paar Tage weiterzuschreiben und ein neues Kapitel "abliefern zu müssen".

    Die meisten, die mich hier kennen, wissen, dass die eigene Verantwortung gegenüber mich selbst mir nicht ausreicht, um einen Roman zu beenden. Da ich nicht vorhabe, meine Roman schon bei Wattpad hochzuladen oder mir direkt einen ausführlichen Testleser zu suchen und da es nicht ausreicht, wenn jemand unbegründet schreibt "schreib weiter!" (dann denke ich, die Person meint das nicht ernst bzw. ich habe keine Konsequenzen, wenn ich den Roman nicht beende und die eigene Enttäuschung mir gegenüber, wenn ich einen Roman abbreche ist nicht Konsequenz genug).

    Ich kann nicht sagen, ob dieses Experiment hier funktioniert, aber ich will es mal probieren! Mein Ziel ist es, bis Ende April Teil 1 des Romans fertig zu haben (30-50k), dann kommt ein anderes Projekt und meine Masterarbeit und der Rest des Romans würde dann hoffentlich im November geschrieben werden können, Hauptsache ich habe am 31.12.2020 diesen Roman fertig geschrieben. Natürlich kann es auch sein, dass ich im April noch mehr schaffe oder noch weniger, aber ich will mir lieber nicht zu viel vornehmen.

    Also ich bin mir bewusst, dass das alles erst mal ein bisschen komisch ist, aber vielleicht funktioniert es ja und jemand hat Interesse. Ich würde mich freuen!
    "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

    "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

  • #2
    Hast du ggf. eine Woche Zeit?

    Ich habe zurzeit einen Auftrag und kann nicht einschätzen, inwiefern mein Privatleben da eine Nebenbeschäftigung zulässt. Wenn ich die Zeit finde, dann schaue ich gerne auch schon vorher rein.

    Grundsätzlich wäre ich interessiert. Wenn du willst, schreib mir eine PN
    Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. - Franziska Alber

    So nah, so fern.

    Kommentar


    • #3
      Komisch klingt die Idee ganz sicher nicht.

      Es hörte sich für mich ersteinmal sehr einseitig an. Da es eine Mischung aus Testlesen und Schreibbuddy ist überlege ich mir in welche Richtung die zweite Seite der Buddygeschichte geht? D.h. kann der Buddy auch etwas von Dir erwarten? Bspw. ähnliches? D.h. man schreibt selbst etwas und reicht es Dir zum gegenlesen und zurückmotivieren?
      Quintessenz: Bla.
      Kontakt: administrator@wortkompass.de

      Kommentar


      • Kunstmelodie
        Kunstmelodie kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        weltatlas ich habe deswegen das Wort schreibbuddy eingeworfen, weil es ja doch eine eher ungewöhnliche Art des Testlesens ist. Natürlich kann ich im Gegenzug auch gucken, wie ich der Person mit ihrer Geschichte helfen kann, so fern das Genre passt. Zum Testlesen eines gesamten Buches hätte ich vermutlich keine Zeit, aber kann ja auch anderweitig helfen hier und da

      • weltatlas
        weltatlas kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Danke für deine Ausführung.
    Lädt...
    X

    Informationen zur Fehlersuche

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung