Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meilenstein-Pausenbrot-Essraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Peter
    antwortet
    Arbeite mich so langsam durch meinen (virtuellen) Stapel an Post its, die ich während des Entwurfs vollgekritzelt habe.
    So langsam komme ich wieder in die Puschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lyriksoldatin
    kommentierte 's Antwort
    Oh, no. Das hört sich nicht so gut an. Hast du denn eine Deadline für die Arbeit? .__. Und ja, die Pandemie verschlimmert alles irgendwie dezent. Und mimimi ist da vermutlich sogar verständlich. Ich hoffe trotzdem, dass das bei dir noch klappt.

    Davor, dass mein Internet bei der Prüfung stirbt, habe ich auch Angst. Zumal es das schon mega oft getan hat. Argh. Und natürlich, weil alles so neu ist. Mh, aber ich werde die Prüfungen mal in Angriff nehmen, damit ich wenigstens irgendetwas mal angefangen habe. Und morgen schreibe ich eine Inhaltsangabe für die Thesis. *Wer's glaubt...*

    Klar, Musik muss auf jeden Fall noch rein. ;-)

  • Lia Roger
    kommentierte 's Antwort
    Lyriksoldatin Hachja, das hoff ich auch, auch wenn das bei mir ja schon deutlich länger als seit der Pandemie so ist ... die macht es aber schon auch deutlich schlimmer. Was ich noch vergessen hab ist ja das "Bei der Doktorarbeit ist in der Testungsphase so viel scheiße gelaufen wie nur scheiße laufen konnte und ich wurde als Sündenbock benutzt und ständig angemotzt und hab jetzt immer noch Burnoutsymptome davon und seit ich die Datenanalyse anfangen wollte ist jedes nur denkbare technische Problem aufgetreten, wodurch anfangen auch noch schwerer geworden ist"-Tief. XD
    das mit den Prüfungen klingt aber auch übelst stressig ... kann ich aber auch verstehen, dass du die vor dir hergeschoben hast. Eine Freundin von mir hatte schon ein paar Zoom-Prüfungen und die sind zwar gut gelaufen, aber sie hat auch ziemliche Ängste ausgestanden, was passiert, wenn das Internet oder ihr Laptop genau dann versagt, und das Format ist ganz neu und unbekannt ...
    Und das Mimimi muss dir nicht leidtun, das mach ich ja auch. Nimmt irgendwie auch kein Ende bei mir ... also ob das mit der Doktorarbeit noch klappt weiß ich nicht. XD Das gute ist, dank Tief ist mir das derzeit auch ziemlich egal.
    Den Spruch mag ich aber. Da würd ich noch Musik hinzufügen, aber ansonsten hat er ganz recht.

  • Lyriksoldatin
    kommentierte 's Antwort
    Ich hoffe ja, dass es 'nur' ein Pandemietief ist. Dann geht es vorüber und kommt vielleicht nicht so schnell wieder. Aber ich war auch reichlich optimistisch. Ich habe z.B. immer zwei mündliche Prüfungen vor mir hergeschoben, weil ich sie nicht so gerne online machen wollte und jetzt brauche ich aber die Punkte und nun fallen die mit meiner Masterarbeit zusammen und reißen mich wieder raus. Es kommt einfach alles zusammen: Frühjahrstief, dunkles Wetter, wenige Menschen treffen, weniger Menschen sind gut gelaunt.... und in meinen Geschichten sind alle immer so super drauf, irre verliebt und alles wird superdupi am Ende... xD Das passt doch nicht.
    Sorry, für das Mimimi. Puh, aber ich hoffe, das klappt noch mit deiner Doktorarbeit. Hinzukommt noch bei mir, dass ich gerade so schlecht an Bücher für meine Arbeit komme, weil ein großer Teil der Forschung nicht digitalisiert ist und die Bibliotheken mit Präsenzbestand sind zu. T_T Okay, das mimimi nimmt gar kein Ende.

    Dabei sollte ich dich besser aufmuntern... Okeey, --> der Spruch auf meinem Tischkalender: “With freedom, flowers, books, and the moon, who could not be perfectly happy?” ― Oscar Wilde Passt!

  • Peter
    kommentierte 's Antwort
    Ist halt manchmal so, da kann man dann auch nichts erzwingen.

  • Peter
    kommentierte 's Antwort
    So produktiv bin ich gar nicht.

    Habe mich heute Morgen mit dem Erstellen von Werbeanzeigen abgelenkt, ein bisschen mit dem Grafikprogramm rumgespielt und eine Stunde durch Shutterstock gescrollt. So lange mit Buchdeals. de geschimpft, bis sie mir eine 50% Ermäßigung geschickt haben. Halt so den Drumherumkram, der anfällt.

    Aber jetzt fange ich ganz bestimmt an.

  • Lia Roger
    antwortet
    Bei mir läuft es ganz ähnlich wie bei Lyriksoldatin ... zwei Monate nicht an meiner Doktorarbeit gearbeitet (mit der Datenanalyse nicht mal angefangen), weil mir die Energie und Konzentration fehlt, mich damit zu befassen, und am Comic arbeite ich seit ich den 10-Seiten-Puffer fertig hab nun auch deutlich langsamer. Ich weiß ja nicht, ob das ein Pandemietief, Frühjarhstief, Wintertief oder ein "Ich hab seit 2018 nicht mal halb so viel Antrieb wie früher und keinen Bock mehr"-Tief ist. Aber auf jeden Fall ist grad die Luft etwas raus. ^^'

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nachtmahr
    kommentierte 's Antwort
    Lyriksoldatin
    Ja, das kann natürlich ein Grund sein und ein fester Schreibtag helfen. Vielleicht aber auch, dir selbst weniger Druck zu machen, wenn du gerade ohnehin schon so viel um die Ohren hast. Wenn der Stress nachlässt, klappt es auch mit dem Schreiben wieder besser.

  • Lyriksoldatin
    kommentierte 's Antwort
    Peter, Hach, ich wäre auch gerne so produktiv. Hoffentlich kriegst du das heute bearbeitet.

    Nachtmahr, Möglich. Es kommt auch vieles zusammen und ich kriege den Kopf nicht frei. Vielleicht hilft es, wenn ich mir wirklich mal einen Tag nur fürs Schreiben freimache.

  • Nachtmahr
    kommentierte 's Antwort
    Möglicherweise beginnende Frühjahrsmüdigkeit. Aber woran es auch liegt, es wird sicher bald besser, Kopf hoch. 😊

  • Peter
    kommentierte 's Antwort
    Geht so. Ich habe gestern den Entwurf abgeschlossen, dann brauche ich auch einen ordentlichen Schub Selbstdisziplin, um mich ans Überarbeiten zu setzen. Hoffe, dass das am Montag klappt.

    Viel lieber würde ich ein neues Projekt anfangen.

  • Lyriksoldatin
    antwortet
    Bei mir läuft es mal wieder nur so semi. Alsooo, ich kann mich nicht wirklich zu meiner Masterarbeit aufraffen und dann brauche ich gleichzeitig den schreiberischen Ausgleich irgendwie nicht. Zwickmühle. Ich verbringe also die letzten Tage mit Vokabellernen, bisschen arbeiten und lesen.. Etwas lethargisch... Geht's noch jemandem so? .__.

    Wenigstens habe ich bisschen über den Plot nachgedacht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ankh
    kommentierte 's Antwort
    ThetaHelion Das ist der Untertitel

  • ThetaHelion
    kommentierte 's Antwort
    Ich vermute mal, es ist nicht "DocWagonTeam 2".

  • Ankh
    kommentierte 's Antwort
    Lia Roger Ich hatte ja immer vor, eine Serie daraus zu machen, Es war nur schwerer als erwartet, an den Ausgangspunkt zu kommen ... Wenn man 20 Jahre braucht, um Teil 1 zu schreiben, hat man immerhin genug Zeit, Ideen für Teil 2 bis X zu sammeln Und dann ist das Ende ja so offen, dass mir wenig andere Wahl blieb, als direkt daran anzuschließen.
Lädt...
X

Informationen zur Fehlersuche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung