• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Camp - Flaschendrehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [NaNo-Event] Camp - Flaschendrehen

    Lasst Eure Protas am Flaschendrehen teilnehmen. Meldet sie hier an, ich füge sie in eine Tabelle ein und dann lasst die Flasche rotieren. Derjenige auf den die Flasche zeigt darf sich zwischen "Wahrheit oder Pflicht" entscheiden. Der Dreher denkt sich dann eine (peinliche) Frage oder eine Pflicht für den Erdrehten aus, die entweder beantwortet oder umgesetzt wird.

    Viel Spaß!
    bottle-92418_640.jpg


    User Prota
    @Alys II. Xaver Maria Hopfinger
    @Ankh Feist, Kid, Scratch, Yokai, Aramis
    @Arynah Alicia
    @Butterblume Jakob
    @Lyriksoldatin Maël oder Felix
    @ofinkandpaper Der Meister oder Sonja
    @Saki Minoru
    @Weltatlas Sergej
    @VickieLinn -noch offen-
    Zuletzt geändert von weltatlas; 01-07-2019, 11:03.
    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Ich schicke einfach mal ganz mutig Minoru aus meinem gleichnamigen Projekt ins Sommercamp Allerdings bin ich ab 22. Juli im Urlaub und kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr erdreht werden (vielleicht kann das gleich vermerkt werden).
    Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

    Kommentar


    • #3
      Ich schicke Sergej ins Rennen ... Drehen.
      Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

      Kontakt: administrator@wortkompass.de

      Kommentar


      • #4
        Ich versuche es mal mit Jakob

        Kommentar


        • #5
          Kann ich mein ganzes Team nehmen? Die schubsen dann immer den vor, der sich nicht schnell genug wegduckt.
          If I could read your mind love
          What a tale your thoughts could tell
          Just like a paperback novel
          The kind the drugstore sells
          -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

          Kommentar


          • SaKi
            SaKi kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das klingt nach einer sehr guten Idee

          • weltatlas
            weltatlas kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Jo!

        • #6
          Ich schicke meine Alicia ins Rennen

          Kommentar


          • #7
            Zum Flaschendrehen meldet sich Xaver Maria Hopfinger, 46, Leiter des Seniorenheims "Haus Sonnenblume".
            Always avoid alliteration.

            Kommentar


            • #8
              Ich schicke meine beiden Bösewichte ins Rennen
              Momentan haben sie noch keine richtigen Namen … daher also die bisherigen Platzhalternamen: "der Meister" und "Sonja".

              Kommentar


              • Alys II.
                Alys II. kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Sonja ist ein echt toller Bösewicht(in)-Name ...

              • ofinkandpaper
                ofinkandpaper kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Wirklich? Ich kenne nur nette Sonjas 😄 aber der Bösewicht soll anfangs nett wirken, daher brauche ich einen passenden Namen 😊

            • #9
              Ich lasse mal Maël teilnehmen, aber da Felix ihn gezwungen hat und er das total kindisch und lächerlich findet (seine Worte nicht meine!), kann es sein, dass er sich teilweise weigert zu antworten. Dann muss Felix ihn überreden ... oder übernehmen ...

              Kommentar


              • #10
                SaKi *die Flasche in die Hand drück* Als erste im Thread hat Dein Prota die Ehre die Flasche, ab 0:00, als erstes drehen zu lassen. Viel Spaß! (Die Teilnehmerliste ergänze ich morgen. Wer noch mitmachen will kann sich gern noch melden.)
                Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                Kontakt: administrator@wortkompass.de

                Kommentar


                • #11
                  Ich melde mich noch. Ich weiß aber noch nicht, wen ich schicken soll. Mein Hirn liegt noch im Zug.
                  Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
                  die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
                  die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
                  die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

                  Jack Kerouac

                  Kommentar


                  • #12
                    Oha, damit hab ich gar nicht gerechnet, deswegen jetzt ein bisschen spät der Beginn.


                    Minoru nimmt die ihm angereichte Flasche und dreht sie. Sie rotiert und rotiert und rotiert und zeigt schließlich auf Sergej. weltatlas

                    Wahrheit oder Pflicht?
                    Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

                    Kommentar


                    • #13
                      Sergej: Immer Wahrheit, nichts als die Wahrheit. SaKi
                      Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                      Kontakt: administrator@wortkompass.de

                      Kommentar


                      • #14
                        Minoru: Da bist du besser als ich Und das, obwohl man meinen Namen mit dem Zeichen für Wahrheit schreibt! … Okay, Wahrheit. Wann, wo, mit wem und warum hattest du deinen ersten Kuss? weltatlas
                        Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

                        Kommentar


                        • Ankh
                          Ankh kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Minoru stellt gleich mal die wichtigen Fragen

                        • SaKi
                          SaKi kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Immer die W-Fragen stellen!

                      • #15
                        Tha! Ich bin gespannt wie Sergej antwortet ... ich weiß es selbst nicht. *Sergej anguck*

                        Sergej: Äh muss ich das jetzt ernsthaft erzählen?

                        Ja, Du bist eingetragen. Guck nach oben in den Startthread.

                        Sergej: Na klasse. Es reicht schon wenn meine Lebensgeschichte in der geschlossenen Projektwrkstatt veröffentlicht wird ... jetzt auch noch sone Jugendcamp fragen ...

                        *nicke* So ist das hier.

                        Sergej: *tiefes theatralisches Seufzen* Es gab da mal ein Mädchen ... aus meiner Kita. Sie war 5 und ich 4. Auf einem Kitafest hat sie mich festgehalten und mich ungefragt abgeknutscht. Niemand hat was dagegen getan!

                        Oh ... was hat das mit Dir gemacht?

                        Sergej: Belassen wir es bei der bloßen Info. *nimmt die Flasche Dreh* Ankh ... Flasche zeigt diffus auf 5 Gestalten.
                        Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                        Kontakt: administrator@wortkompass.de

                        Kommentar


                        • SaKi
                          SaKi kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Das Zwiegespräch mit dem Autor gefällt mir.

                          Minoru: Aww, das ist ja eine niedliche Geschichte. Kleine Mädchen können ganz schön forsch sein, was? Bei uns gibt es das nicht, da sind alle immer zurückhaltend. Wie langweilig! So ein erster Kuss bleibt einem wenigstens in Erinnerung und lustig ist es auch irgendwie. Zumindest für alle Umstehenden

                        • weltatlas
                          weltatlas kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Sergej: niedlich ... nun ja. Ich hatte mich das restliche Kitafest unter einem Tisch versteckt, bis mein Bruder die übergriffige Knutscherin verscheucht hatte.

                      • #16
                        Scratch: Wahrheit!
                        Yokai: Moment, stellt man uns dann auch solche intimen Fragen?
                        Scratch: Das ist der Witz dabei. Ist ja nicht so, dass es da bei dir viel zu erzählen gäbe, oder? ...Oder?!
                        Yokai: Ich finde das trotzdem unangemessen.
                        Scratch: Wenn wir Pflicht nehmen, wirst du vielleicht aufgefordert, irgendwen zu küssen.
                        Yokai: Wir nehmen Wahrheit.
                        If I could read your mind love
                        What a tale your thoughts could tell
                        Just like a paperback novel
                        The kind the drugstore sells
                        -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

                        Kommentar


                        • #17
                          Sergej: *grinst* Was war Euer romantischster Moment?
                          Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                          Kontakt: administrator@wortkompass.de

                          Kommentar


                          • #18
                            Scratch: ... so jetzt miteinander oder was?
                            Tier: *boxt ihn in die Schulter*
                            Scratch: Tier meldet sich freiwillig zur Beantwortung!
                            Tier: Was?! Egal. Was solls. Also, mein romantischter Moment. Das war nach einem Job von einem Antiquitätenhändler, der mit seinem Laden umgezogen ist. Ich sollte den Tranport des ganzen alten Schmucks überwachen, und dabei habe ich diesen Ring gesehen, von dem ich wusste, dass er Zoe gefallen würde, eine Blüte aus vier blauen Steinen und einem winzigen Diamanten ind er Mitte, und, naja, ich hatte da nie wirklich drüber nachgedacht, aber plötzlich hat das alles gepasst in meinem Kopf. Ich habe den Händler also gefragt, ob ich statt meiner Bezahlung den Ring haben kann, und er hat mich nur angesehen und gelächelt und hat ihn obendrauf gelegt.
                            Scratch: Romantisch! Ist er auf die Knie gegangen?
                            Tier: Schnauze, jetzt! Ich bin dann heim und habe Leon beiseite genommen und nach seiner Zustimmung gefragt. Abends bin ich mit Zoe Essen gegangen und später sind wir noch an der Oos spazieren gegangen und ich habe ihr erzählt, dass ich einen Bonus bekommen habe. Sie hat sich gefreut, und ich sagte ihr, dass der Bonus nur für sie ist und ob sie ihn sehen will. Sie war etwas verwirrt und hat ja gesagt, und dann habe ich ihr den Ring gezeigt und sie gefragt, ob sie mich heiraten will. Sie war erst total sprachlos und dann hat sie ganz heiser ja gesagt und ist mir um den Hals gefallen und hat ein bisschen geweint, und dann sind wir glaube ich noch Stunden durch diesen Park spaziert und haben geredet, wie wir uns unsere Zukunft vorstellen.
                            Scratch: Vielen Dank, das war kitschig.
                            Kid: Ich fand's schön!
                            Feist: Auf jeden Fall war's romantisch, also gilt es. Ich dreh mal weiter. *nimmt die Flasche*

                            *Dreeeeeeeeeh*

                            Die Flasche zeigt auf Sonja bei ofinkandpaper

                            Feist: Wahrheit oder Pflicht, Sonja?
                            If I could read your mind love
                            What a tale your thoughts could tell
                            Just like a paperback novel
                            The kind the drugstore sells
                            -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

                            Kommentar


                            • SaKi
                              SaKi kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Aww!!
                              (und ich dachte etwas Ähnliches wie Scratch, als der Antiquitätenhändler den Ring obendrauf gelegt hat *gg*)

                            • Ankh
                              Ankh kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              SaKi Hehe, die Gelegenheit für die Bemerkung war einfach zu verlockend ^^

                          • #19
                            Sonja wählt Pflicht und wartet gespannt auf ihre Aufgabe.

                            Kommentar


                            • #20
                              Feist: Beschreibe uns in Reimform, wovor du am meisten Angst hast!
                              If I could read your mind love
                              What a tale your thoughts could tell
                              Just like a paperback novel
                              The kind the drugstore sells
                              -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung