• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Am Campfeuer plaudern, jammern und jubeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Am Campfeuer plaudern, jammern und jubeln?

    Dann ist dieser Thread der richtige Platz für euch.

    campfire-1846142_1280.jpg
    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Jammern kann ich gut. Dazu braucht das Camp NaNo noch nichtmal offiziell begonnen zu haben. Aaaalso ...

    Jammer: Ich hänge schon wieder hier im Forum rum, anstelle mein heutiges Wortziel zu schreiben.
    Jammer: Und weltatlas und Ankh sind böse zu mir, weil sie versuchen, mich zu einem Konfetti-Thread zu überreden! Und ich kann nicht damit umgehen wenn sie Recht haben und mich mit Fakten verwirren.
    Jammer: Und meine Fingerspitzen tun weh. Wirklich! Bei jedem Handgriff, außer beim Tippen. Was (jammer!) wieder ein Grund wäre, das mit dem heutigen Wortziel anzugehen.

    Jaaaaammmmer. Ich nehm mir mal einen Marshmallow und halte ihn übers Campfeuer. Dabei mag ich Marshmallows gar nicht. Jammer.

    Edit: Und Arynah schickt mir Mimimi-Videos, und ich pruste lachend meinen Kaffee über den Tisch, und muss jetzt den ganzen weiten Weg in die Küche gehen, um einen Lappen zu holen. Jammer!
    Always avoid alliteration.

    Kommentar


    • Ankh
      Ankh kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Muss mal gucken, ob ich unsensibles Konfetti habe. Vielleicht kackbraun?

    • Peter
      Peter kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da bin ich ja froh, dass es keine echten Hindernisse gibt. Das schaffst du bis zu den Osterferien locker, da bin ich sehr zuversichtlich.
      Du veröffentlichst doch auch Kurzgeschichten, das ist doch eine ganz andere Hausnummer.

    • weltatlas
      weltatlas kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Oder fiese scharfkantige Papierquadrate.

  • #3
    Da sich einige User fragen, wo sie das Ziel für den NaNo festlegen können:
    In der gelb unterlegten Zeile bitte Euer Ziel eintragen.
    Zuletzt geändert von weltatlas; 01-04-2019, 09:29.
    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

    Kommentar


    • #4
      Guten Morgen
      Ist es noch zu früh für ein Camp Feuerchen?

      Wie läuft es denn momentan bei euch?

      Gestern habe ich fast mein Wortziel erreicht, also jubele ich mal ganz wenig

      Kommentar


      • #5
        Moin, Campfeuer geht immer, egal um welche Tageszeit. Gestern lief's eigentlich ganz gut. Wortziel in Projekt B erreicht, Projekt A schmälich vernachlässigt ... aber ich muss mich ja auch erst reinfinden in das Arbeiten an zwei Sachen gleichzeitig.
        Bin gespannt, wie es heute wird.Falls das Wetter hält, dann könnte es tatsächlich einen Schreibnachmittag auf der Terrasse geben ...
        Always avoid alliteration.

        Kommentar


        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Keine strenge Vorgabe, aber ich peile mal 40.000 an. Bin jetzt bei 6.800. Für das CampNaNo zähle ich auch nur die Wörter an dem Projekt B, und alles andere nicht.
          Oder anders gesagt: Ziel wäre "täglich gut 1000" Wörter an diesem Projekt B, und "entweder 500 Wörter oder etwas anderes Sinnvolles" am Herzensprojekt (dem Projekt A). Akutell sabotiert das die Katze, indem sie mir lebende Mäuse bringt.

        • Dodo
          Dodo kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die lebenden Mäuse sollten für eine Slytherin kein Problem sein.

        • Alys II.
          Alys II. kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Dodo, Trusssssst me ...

      • #6
        Ich habe mir ein vollkommen utopisches Ziel gesetzt, aber mal schauen.
        Gestern habe ich das doppelte von meinem Tagesziel geschafft und heute lag ich auch immerhin 300 Wörter über meinem Tagesziel Mal schauen, wie das ab morgen weiter geht. Bekanntlich läuft ja die erste Woche immer noch am Besten....
        "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

        "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

        Kommentar


        • #7
          Eine Frage: Ich kann am Camp NaNo nicht teilnehmen, weil ich im April schon vieles verschiedenes geplant habe und einfach nicht zum Schreiben kommen werde. Aber die Fragen im 30 Tage – 30 Fragen Thread finde ich total interessant. Darf ich die trotzdem beantworten?
          Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

          Kommentar


          • weltatlas
            weltatlas kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Nein! .. natürlich nicht! Natürlich darfst Du an den 30 Tage - 30 Fragen mitmachen!! Also, Ja bitte!

          • SaKi
            SaKi kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Jippie! Vielen Dank

        • #8
          Huhu.
          Ich wollte auch mal vorbeischauen, was die anderen so zu sagen haben.
          Wortziel natürlich total verfehlt, aber jetzt hab ich auch einen ungefähren Plan, was ich schreiben möchte, und heute hat es da schon besser geklappt. (:
          Wie schafft ihr denn bitte 2 Projekte gleichzeitig?

          Kommentar


          • Arynah
            Arynah kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich zumindest mache sie nacheinander. Mir fehlen bei meinem aktuellen Projekt noch 12k, wobei ich zumindest eine Szene noch aus dem vorherigen Entwurf übernehmen kann Da ich hochmotiviert bin, werde ich wohl übermorgen oder so fertig

          • weltatlas
            weltatlas kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Mit der rechten Gehirnhälfte das Eine und mit der Linken das Andere ... ne, ich kann keine zwei Projekte aufeinmal. Alles schön nacheinander.

        • #9
          Ich hab gerade Pipers Scrivener-Datei geöffnet, um den Figurenentwicklungsbogen für das aktuelle Projekt zu kopieren, und hab den letzten Absatz der letzten Szene überarbeitet. Minus 3 Wörter ist mein aktueller word count. Geilo.
          Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
          die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
          die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
          die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

          Jack Kerouac

          Kommentar


          • In-Genius
            In-Genius kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Klingt, als wäre dein Rotstift bereits hart an der Arbeit. Weiter so

        • #10
          Anstatt an meiner Geschichte zu schreiben, such ich nach einem guten Schreibprogramm. Mir geht Windows echt auf den Zeiger Aber ich liebe OneNote! Jetzt (lies: alle drei Monate) such ich eine Alternative, die auch auf Linux läuft, aber es gibt nichts Gutes. Bzw es gibt schon einige gute Alternativen, ab es fehlt immer so ein kleines Stück und hässlich sind die Programme noch dazu. Man muss ein Programm auch angucken können, sonst ist die ganze Sache hier witzlos. Dann stolper ich über eine Alternative zu Scrivener und das würd ich mir definitiv andrehen lassen, ABER da fehlt wieder so ein kleines Stück und hässlich ist das Programm noch dazu (nicht so hässlich wie andere, aber einen Design-Preis gewinnt es nicht gerade).

          Was ist das nur? Listen, Tabellen und das Einfügen von Bildern kann so schwer nicht sein. Das ist doch zum Haare raufen!

          Also plag ich mich weiter mit Windows rum. Nicht das OneNote perfekt wäre, dem fehlen auch ein, zwei Features - aber das sind bloß Kleinigkeit, nice-haves aber wenn nicht, dann nicht. Weder Tabellen noch Bilder zu können, das sind absolute Deal Breaker.

          Damit habe ich jetzt die Mittagsstunden verbracht. So viel zu "du schreibst diesen Monat richtig viel!"
          Ayo, my pen and paper cause a chain reaction
          to get your brain relaxin', the zany actin' maniac in action.
          A brainiac in fact, son, you mainly lack attraction.
          You look insanely whack when just a fraction of my tracks run.

          Kommentar


          • In-Genius
            In-Genius kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Alys II. Den Text schrieb ich bisher meist in Word. Weil ich lange Zeit Linux benutzt hab, hatte ich ein Wiki fürs Plotten und Figuren etc und dann einen Word-Klon für den Text. Funktioniert für mich.
            OneNote kombiniert beide Dinge gut für meine Zwecke (und war das einzige Ding, was ich all die Jahre über vermisst habe). Vor allem weil ich mich mehr darauf konzentrieren will, zu schreiben. In Word starr ich momentan nur auf den Wörterzähler (hab mich über Jahre darauf trainiert, nur in kleinen, festgesetzten Worthäppchen zu erzählen, aber das ist bei Romanprojekten echt blöd). OneNote hat keinen Wörterzähler, da soll ich einfach den ersten Durchzug schreiben und sonst nix.
            Ich schreib normal nämlich sehr editierend - einer der Gründe warum das so lange dauert, bis was fertig ist. Ich mach quasi den First, Second und Third Draft in einem einzigen Schritt - damit die Wortanzahl stimmt und erst dann geh ich zum nächsten Satz/Szene. Aber das ist trotzdem der erste Durchzug und ich geh später ja trotzdem noch zig Mal drüber. Aber weil ich in Word einen Wörterzähler hab und ich die "richtige Anzahl" schreiben will und das für mich gleichzeitig auch die "richtige Qualität" mit meint, bremst mich das total aus.
            Da gefällt mir OneNote sehr gut und ich habe nichts an dem Programm auszusetzen.
            Nur an Windows, das stört mich. Aber getrennt kriegt man sie nicht (wirklich).

            Papyrus hat - wie Scrivener auch - vermutlich viel zu viel Spielzeug, das mich am Ende doch nur ablenkt. Obwohl es sehr praktisch klingt, gerade mit den eingebauten Stilanalysen und so.

          • Kunstmelodie
            Kunstmelodie kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            In-Genius als schnelle Übergangslösung empfiehlt sich noch den Wortzähler unten abzukleben, das habe ich während des Nanos mal gemacht, da er mich mal wahnsinnig machte Ansonsten finde ich One Note nett zu plotten, mich macht es aber wahnsinnig, dass man klicken kann,wohin man will. Scrivener ist gut, aber so ganz warm bin ich damit nicht. Daher tippe ich immer in Word.

          • In-Genius
            In-Genius kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Kunstmelodie Ich mag genau, dass man überall hinklicken kann und da was weiter machen kann. Das gibt sehr viel Freiheit, wie man seine Notizen arrangiert, Bilder oder Tabellen einfügt etc. Es gibt keine Begrenzung der Seite, das finde ich sehr praktisch.

        • #11
          Nachdem ich gestern so lieb gelobt wurde von meiner Mitbewohnerin, hatte ich gestern Abend eine mittelschwere Schreibkrise. Ich bin in die Tiefen eines Plot-Lochs gefallen und jetzt nach 24h bin ich da rausgekrabbelt Ganz kurz habe ich mit dem Gedanken gespielt, einfach das Ganze nochmal neu zu schreiben und es dieses Mal "richtig" zu machen.
          Jedenfalls habe ich dem Drang nicht nachgegeben. Stattdessen habe ich mir ein paar Notizen für die Überarbeitung gemacht und werde einfach weiter schreiben.

          Einfach schreiben, schreiben, schreiben *Dori pun intended *

          Kommentar


          • In-Genius
            In-Genius kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das freut mich für dich. Dann hatte das Schrecken ein kurzes Ende.
            Das Gefühl hatte ich heute auch immer wieder, dass ich das lieber anders schreiben würde, aber ich blieb mir hart gegenüber: "Schreib erstmal eine Version durch, überarbeiten kannst du später immer noch." Überarbeiten läuft einem nicht weg

          • ofinkandpaper
            ofinkandpaper kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Danke sehr Es tut mir nur leid um meine Mitbewohnerinnen, die das ganze Auf und Ab der Emotionen mitmachen müssen. Sie sind immer sehr geduldig mit mir und meinen klischeehaften Selbstzweifeln.

            Das stimmt. Überarbeiten kann man immer.
            Ich kann das Überarbeiten kaum noch erwarten! Gleichzeitig fürchte ich mich davor, weil das sicherlich kein Zuckerschlecken wird

        • #12
          Ich hab Projekt A heute fertig geschrieben und wollte nun gerade mit Projekt B anfangen. Da merke ich: Ich hab noch gar keine Playlist. Läuft. Also Hirn anstrengen und Musik suchen

          Kommentar


          • Arynah
            Arynah kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Peter & Dodo Ich wünschte, ich könnte das auch, aber ich drehe schon allein bei dem Tippgeräusch meiner Tasten durch. So angenehm sie zum Schreiben sind, man hört sie noch einen Raum weiter mit geschlossener Tür Also beschalle ich mich komplett.

            ofinkandpaper Japp, genau das mache ich. Manchmal habe ich von Games oder Filmen sämtliche OSTs einfach passend, aber für dieses Projekt braucht es eine eigene und ganz neue

          • ofinkandpaper
            ofinkandpaper kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das mache ich auch meistens, wobei die Musik dann zum Einsatz kommt, wenn es mal weniger gut läuft

          • Dodo
            Dodo kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich habe projektbezogene Playlists, die ich beim Autofahren oder anderen Gelegenheiten höre, als Inspirationshilfe. Beim Tippen lenkt mich meine Musik ab. Fremdgeräusche (und -klänge) dagegen kann ich völlig ausblenden.

        • #13
          Ich überlege gerade wie ich meinen Fortschritt anrechnen kann, da ich wenig neu schreibe sondern meine Szenen einfach überarbeite und dabei lösche ich, schreibe etwas neu, schreibe Absatz um, schiebe hin und her ... *grübel* Tatsächlich neu geschrieben habe ich bisher knapp 300 Wörter.
          Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

          Kontakt: administrator@wortkompass.de

          Kommentar


          • Alys II.
            Alys II. kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Vor dem Problem stehe ich auch immer wieder. Ich rechne das fürs Schneckenrennen so für mich um, das das als reine Überarbeitungszeit zählt. Für den Wortzähler ist es wirklich frustrierend, aber da zähle ich dann eben wirklich nur, was ich neu geschrieben habe, und das sind dann halt manchmal nur 50 Worte ...

        • #14
          NaNos sind immer so wunderbar für Word Crawls Gerade sitze ich an einem "The Extreme Clean Home Crawl", auch wenn es ein bisschen anstrengend ist, da ich offenbar meine Achillessehne überlastet habe und Laufen wehtut, aber die Wohnung muss sauber werden! Fast schon witzig, dass ich sie mir das letzte Mal während des Abis in Rom überlastet habe, als ich 5 Tage in Flop Flops durch die Stadt bin und jetzt 2 Tage mit einer Hündin ausreichen, die an der Leine zieht, als würde sie sich gerne strangulieren wollen. Aber was erduldet man nicht für so ein süßes Fellknäuel.
          Zuletzt geändert von Arynah; 06-04-2019, 10:43.

          Kommentar


          • Arynah
            Arynah kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Kunstmelodie Ich bin aktuell den ganzen Tag zu Hause, weswegen ich viel Zeit zum Schreiben habe, die ich auch nutze. Ich war schon immer eine Schnelltipperin und habe extra vor drei Jahren das Zehn-Finger-System nachgeholt, da wir das in der Schule nie gelernt haben und mir eine mechanische Tastatur mit blauen Switches geholt (sehr leicht zu drückende und extrem laute Tasten). Theoretisch könnte ich 100 bis 110 Worte die Minute tippen, aber meist sind es eher so 50 bis 60, da ich einfach nicht schnell genug im Kopf formulieren kann.
            Da ich auch gerade an einem neuen Projekt eben sitze, bin ich auch hochmotiviert, es zu schreiben. Ich warte nur noch darauf, dass diese Motivation nachlässt Aber danke

          • Kunstmelodie
            Kunstmelodie kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Arynah Ah interessant! Oh auch interessant, habe von so einer Tastatur noch nicht sooo häufig gehört. *geht googlen* Omg, dann stehen die Tasten so dick heraus wie bei alten Computern bzw. Stand PC´s`Wow, damit kann ich absolut gar nicht mehr tippen, ich schreibe auf meinem Laptop Jetzt hast du erst recht meine Respekt^^. Oh pro Minute weiß ich gar nicht, müsste ich mal überprüfen. Mein Schnitt für 30 Minuten sind 1500 Wörter. Oh ich habe gerade so einen Schnelltest im Internet gemacht, wo man wirre Wörter abtippen muss und da kam 75 Wörter pro Minute raus, wie langsam. Aber wenn ich gut schreibe, gucke ich auch nicht mehr auf den Display, sondern tippe fast blind, als wäre es vermutlich auch bei etwas mehr^^ Ich tippe tatsächlich mit zwei Fingern.
            Oh das freut mich wirklich für dich. Weil wenn du so weiter machst schießt du ja weit über die 50k hinaus, das ist echt großartig. Bzw. selbst wenn nicht, ist es immer praktisch einen Puffer zu haben.
            Ich wünsche dir weiterhin ganz ganz viel Erfolg! Ich bin bei meinem Buchprojekt grad bei 50k, die unheilvolle Mitte also. Und nein, wir haben Zehn-Finger Schreiben in der Schule auch nie gelernt

          • Alys II.
            Alys II. kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            In der deutschen Schule habe ich Tippen auch nicht gelernt, aber im Austauschjahr an der amerikanischen Schule. Weshalb ich lange Zeit ein Problem mit der deutschen Tastatur hatte Aber auch da habe ich mich inzwischen umgewöhnt. Ich tippe auch extrem schnell, ein Grund, warum ich das Diktieren nie gelernt habe.

        • #15
          Gerade zwei Stunden lang zu Feuerkunst recherchiert. Jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich diese ganze Information in die Geschichte einfließen lassen soll

          Edit: Jetzt habe ich auch noch einen Love-Subplot an der Backe
          Zuletzt geändert von ofinkandpaper; 07-04-2019, 08:40.

          Kommentar


          • Alys II.
            Alys II. kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das kenne ich. Stunden und Tage mit Recherche verbringen, und dann möchte man ALLES in die Geschichte packen ...

          • ofinkandpaper
            ofinkandpaper kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Jaaa, allerdings kann ich das alles wahrscheinlich nicht hineinpacken, weil es sonst so wirkt, als würde die Prota einen Workshop bekommen und nicht so, als würde sie Leute beobachten, die gerade mit Feuer herumhantieren

            Noch mal Glück gehabt ^^

        • #16
          Akt 1 ist fertig und damit beginnt wie zu fast jedem NaNo oder Camp NaNo die Überarbeitung dieses Aktes ... mal schauen, ob ich mich dieses Mal nicht zwei Wochen auf allem ausruhe ... xD

          Kommentar


          • #17
            ofinkandpaper huch was ist denn bei dir passiert? Zack 34k? Wow! Sorry, meine Erinnerung ist zu stark vernebelt, um mich zu erinnern, ob du mir auf den Fersen warst, oder eher bei 10k dein Unwesen getrieben hast.

            Ich habe heute 2500 Wörter geschrieben, morgen wird nichts gehen, Donnerstag muss dann aber wieder. Einen Einfall im Wordcount (also dass der Wordcount absinkt und ich zurück hinke, ich bin zu kaputt um gescheite Sätze zu formulieren) kann ich mir schlicht und einfach nicht leisten, obwohl sich meine Motivation derzeit in Grenzen hält.
            "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

            "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

            Kommentar


            • ofinkandpaper
              ofinkandpaper kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Eigentlich sollten es 24k sein Ich habe nur 10k zu viel eingetippt, weil ich vergessen habe, dass der Wörterzähler hier anders ist als bei der CampNaNo-Seite. Wobei 10k plus auch schon für mich an ein Wunder grenzen

            • Kunstmelodie
              Kunstmelodie kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              ofinkandpaper haha das ist mir auch schon passiert 😂 ja genau. Naja was nicht ist kann noch werden

          • #18
            Ich hänge so durch So ein bisschen Überarbeiten und Textkosmetik hier und dort, kann mir jemand mal in den Hintern treten? Da wäre nämlich auch etwas zu schreiben. *in faulheit suhl*

            Kommentar


            • Alys II.
              Alys II. kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ob es für meine eigene Motivation hilft, wenn ich bei Dodo nochmal nachtrete?

            • Dodo
              Dodo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Alys II. Morgen wieder? Also, ich könnte auch bei Dir ...

            • Alys II.
              Alys II. kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Dodo, Ja, mach mal. Gerade prokrastiniere ich noch mit der Ausrede, dass ja jeden Moment der Kaminkehrer klingeln wird. Aber wenn er weg ist, dann MUSS ich ...

          • #19
            Meh. Ich hab gerade sooo einen Durchhänger, es geht gar nix weiter. Statt jammern versuche ich es mal mit positiver Ermutigung. Wir schreiben, weil:

            - wir tolle Geschichten zu erzählen haben
            - wir spannende Charaktere geschaffen haben
            - es sich gut anfühlt, zu sehen, wie das Manuskript wächst
            -

            ... äh, ja. Mir gehen die Ideen aus. Wem fällt was ein? Gegenseitiges Anfeuern dringend erwünscht!
            Always avoid alliteration.

            Kommentar


            • Dodo
              Dodo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich könnte mit Ankh Anlauf nehmen ...

              Wir schreiben, weil:
              - die Geschichte raus muss, sonst platzen wir
              - ich wissen will, wie's weitergeht
              - die Welt mehr gute Bücher braucht
              - lesen schön ist und neue Welten schafft
              - weil noch so viele Buchstaben übrig sind

            • weltatlas
              weltatlas kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              - das Schreibforum sonst ad absurdum geführt werden würde, wenn niemand mehr schreiben würde.
              - schreiben bildet.
              - vor Demenz schützt.
              - eine gute Ausrede ist, tausend Sachen zu recherchieren.
              - man Wissen anhäuft mit dem man ohne Ende klugscheißen kann ...

          • #20
            *schwingt jubelnd Pompons* habe drei Versuche gebraucht, aber beim viertel Mal hat es geklappt: 1022 Wörter in 15 Minuten! Ich bin fix und fertig, aber stolz Morgen bin ich den ganzen Tag auf der Comic Con, als müsste ich heute eigentlich 2000 Wörter puffer schreiben...ach herrje
            "If something goes wrong in your life, just yell plot twist and move on"

            "Anything is possible [...]" - J. K. Rowling

            Kommentar

            Lädt...
            X
            Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung