• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

30 Tage - 30 Fragen, ein add-on zum Camp

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage für den 21. April: Farbe: Welche Farbe hat Deine Geschichte?

    Vanille.
    Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

    Kommentar


    • Frage für den 21. April: Farbe: Welche Farbe hat Deine Geschichte?

      Rot.

      Kommentar


      • Frage für den 21. April: Farbe: Welche Farbe hat Deine Geschichte?

        Scharlachrot

        Kommentar


        • Muss ich passen. Keine Ahnung was mit Farbe gemeint ist.
          I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

          Kommentar


          • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?
            23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?
            24: Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?
            25: Talisman: Ja, Nein, Ich-glaub-nicht-dran?
            26: Cover: Wie sieht das perfekte Cover für deinen Roman aus?
            27: Klappentext: Zeig mir deinen Klappentext.
            28: Cosplay: Wenn man sich als deine Hauptfigur verkleiden will, wie sähe das Kostüm aus?
            29: Happy End?: Wie endet dein Roman?
            30: Fortsetzung: Kannst du dir eine Fortsetzung oder ein Spin-off vorstellen?
            Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
            die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
            die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
            die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

            Jack Kerouac

            Kommentar


            • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?

              Eine Nebenfigur zu killen, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Ich habe es trotzdem geschrieben, weil ich die Figur überhaupt erst erfunden habe, um sie umzubringen. Dafür habe ich ihr jetzt Prolog & Epilog gewidmet.
              If I could read your mind love
              What a tale your thoughts could tell
              Just like a paperback novel
              The kind the drugstore sells
              -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

              Kommentar


              • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?

                Ein Nebencharakter, der vor Jahren seine Familie verloren hat, findet eine neue Liebe. Tja, wie soll ich sagen, das geht nicht gut aus ...
                Trotzdem so geschrieben, weil es einfach besser passt in meine Welt. Ein Happy End würde die ganze Geschichte stören.
                Always avoid alliteration.

                Kommentar


                • Dodo
                  Dodo kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  O Mann, und ich würd's immer noch lesen.

              • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?

                Ich kann das alles gut ertragen, sonst würde ich es nicht so schreiben. Da ich meine Figuren gerne quälen (das klingt nicht nur böse, das ist es auch), gibt es nichts, was ich nicht ertragen könnte. Schicksal. *Schulter zuck*
                Ob meine Figuren das auch so locker sehen, würde ich mal bezweifeln.

                Kommentar


                • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?

                  Hmm. Theoretisch mein Plot-Twist, den ich noch schreiben muss. Das tut mir schon ziemlich leid für die beiden. Aber das muss sein, weil es ein wichtiger Schritt für sie beide ist.
                  Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

                  Kommentar


                  • Frage für den 21. April: Farbe: Welche Farbe hat Deine Geschichte?
                    Sepia.

                    22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?
                    Ich kann meine Entscheidungen ertragen. Je ne regrette rien.

                    23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?
                    Keine, die mir aufdringlich bewusst wären, aber ich trau meinem hinterhältigem Hirn zu, dass es irgendwas eingestreut hat. So schön freudianisch, analyze this.



                    Kommentar


                    • 22: Autorenentscheidung:

                      Zwei meiner Figuren werden sterben/schwer verletzt. Isso.

                      23: Symbolik:

                      Hm ... ich nutze keine die mir bewusst ist.
                      Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                      Kontakt: administrator@wortkompass.de

                      Kommentar


                      • 23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?

                        Richtige Symbole nutze ich kaum, aber ich benutze Dinge mit symbolischer Bedeutung. Zum Beispiel in der Anfangsszene, wo meine beiden Protagonisten gemeinsam unter einem Schirm stehen, was in Japan oft mit Pärchen assoziiert wird (ein Hinweis für Leute, die so was wissen und sehen ). Oder der »Antagonist« riecht leicht nach Räucherstäbchen, was auch ein versteckter Hinweis auf den Plot-Twist ist. Eine Zikade singt im Baum – ein typisches Symbol für den Sommer in Japan. Oder die Blumen auf den Teebechern der verstorbenen Großmutter haben eine bestimmte Bedeutung in der Blumensprache. Solche Sachen hab ich eingebaut.
                        Selling dreams was all I knew. — Deine Lakaien, Where you are

                        Kommentar


                        • SaKi
                          SaKi kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Verstehe! Für mich sind Räucherstäbchen nicht mit China verknüpft, sondern direkt mit Japan (und bestenfalls noch mit vietnamesischen Läden/Restaurants =___='). Danke für den informativen Artikel über die Räucherstäbchen! Ich habe ihn erst mal nur überflogen, aber die Quintessenz habe ich verstanden Diese Unterschiede habe ich schon mal gelesen/gelernt, aber ich hätte jetzt nur mit Bestimmtheit sagen können, dass im Buddhismus die Räucherstäbchen zur Reinigung genutzt werden und im Shintoismus (auch) als Opfergabe, aber dank des Artikels habe ich nun endlich mal Klarheit (und einen Nachschlageort *g*). Danke! Ich find das wirklich spannend. In meiner Geschichte ist es aber eher eine der buddhistischen Bedeutungen, die wichtig ist: Eine Verbindung zwischen あの世 und この世.

                        • VickieLinn
                          VickieLinn kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Ich freue mich gerade, dass du vietnamesische Restaurants sagst.
                          Ich hab erst letztens ein Folge aus einem Podcast gehört, bei dem über vietnamesische Restaurantbesitzer geredet wurde. Dass sie sich dem chinesischen Essen annehmen mussten, um zu wirtschaften. Und dass jetzt vietnamesisches Essen bekannter wurde (und gehypet), sodass sie mal sie selbst sein konnten … Ich schweife ab. ^^

                          Ich würde mich niemals trauen, über dein Thema zu schreiben. Religion ist so komplex. Ist deine Geschichte mystisch?

                        • SaKi
                          SaKi kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Ich schreibe ja mitnichten über Religion Es ist nur so, dass halt bestimmte Dinge alltäglich in Japan vorkommen und meine Geschichte spielt auch während des Bon-Festes, von daher ... *schultern zuck*

                          Meine Geschichte ist ein bisschen mystisch, aber bis zum Plot-Twist eigentlich fast gar nicht.

                      • 23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?

                        Da gibt es einige. Scratchs Augenklappe symbolisiert zum Beispiel die Masken, die er normalerweise trägt. In den Szenen, in denen seine Narbe freiliegt, ist er verletzlich, ernster und zeigt generell Gefühle.
                        Dann gibt es da noch einen Tigerfellteppich, einen Stressball, ein Motorrad, eine Hainbuche, einen Wolkenbruch ...
                        If I could read your mind love
                        What a tale your thoughts could tell
                        Just like a paperback novel
                        The kind the drugstore sells
                        -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

                        Kommentar


                        • 23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?

                          Ich benutze keine bewussten...

                          Kommentar


                          • 23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?

                            Momentan benutze ich sehr viel Symbolik für Tod und Vewesung. Wo man sie findet ist etwas schwieriger zu sagen ^^ Ich versuche es nicht zu eindeutig zu machen.

                            Kommentar


                            • 24: Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?

                              Ihr Leben spielt sich rund um einen RTW mit zerschossenen Hecktüren ab
                              If I could read your mind love
                              What a tale your thoughts could tell
                              Just like a paperback novel
                              The kind the drugstore sells
                              -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

                              Kommentar


                              • 22: Autorenentscheidung: Welche Wendung kannst du fast nicht ertragen? Und warum hast du es trotzdem so geschrieben?

                                Bisher noch keine. Yenna wird aber als zweiten Pinch Point in einen "Loop" geraten, bei dem sie stirbt und nur wenige Sekunden zurückfällt und eben wieder stirbt. Ich glaube, das wird richtig wehtun, zu schreiben. Nicht nur, weil es ihr wehtut, sondern weil ich dann ihren Tod mehrfach anders betont beschreiben muss. Das wird Arbeit.

                                23: Symbolik: Welche Symbole benutzt du und wo findet man sie?

                                Aktuell verwende ich keine bewussten.

                                24: Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?

                                Zu Fuß!

                                Kommentar


                                • 24: Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?

                                  Zu Fuß, oder mit einer Mietdroschke.
                                  Always avoid alliteration.

                                  Kommentar


                                  • 24: Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?

                                    Pedibus ire.
                                    Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. [K. Krause]

                                    Kontakt: administrator@wortkompass.de

                                    Kommentar


                                    • 25. Fahrzeug: Womit ist deine Hauptfigur am häufigsten unterwegs?

                                      Ich mag diese Frage, denn sie drängt mich gerade sehr in die Ecke, und das sind die guten Fragen! Nastia läuft in ihrem Alltag eigentlich nur zu Fuß, auch weit, weil es in ihrer Welt nicht verbreitet ist, mit Fahrzeugen zu fahren. Bei der Rebellion spielt sich dann alles auf so wenig Raum ab, dass sie sich ebenfalls nur zu Fuß bewegt... In Teil 2 führe ich ein Fahrzeug ein, in dem die mobile IT untergebracht ist und in dem sich Nastia fast das ganze Buch lang befindet. Das würde ich mal als Antwort einloggen^^
                                      I don't have anything to prove to you.

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X
                                      Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung