• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

We proudly present ... die nächsten Forenaktivitäten:

September: Kurzgeschichtenwettbewerb 2018
Oktober: Halloweenspecial
November: NaNoWriMo 2018
Dezember: Adventskalender 2018

Zu jedem Event gibt es rechtzeitig Informationen, die hier verlinkt werden. Wir freuen uns über rege Teilnahme.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Renovierungen im Schreibtreff – eure Ideen sind gesucht! *

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Renovierungen im Schreibtreff – eure Ideen sind gesucht! *

    Hallo ihr Lieben,
    es ist nun ja schon seit einer ganzen Weile so, dass der Schreibtreff ein wenig vor sich hindümpelt und nicht mehr den Schwung hat, den er eigentlich haben könnte. Das ist echt schade, weil das gemeinsame Schreiben ein wichtiger Bestandteil unserer Gemeinschaft ist und ich es immer toll finde, wenn wir uns gegenseitig pushen können.
    Und da mein Zeitfenster es endlich wieder zulässt, möchte ich hier einen Frühjahrs… okay, wohl eher Spätsommerputz veranstalten und bitte euch um eure Ideen.

    Was erwartet ihr vom Schreibtreff? Wie würde er euch persönlich etwas bringen?
    Gibt es Dinge aus den letzten Jahren, die ihr unbedingt wieder aufleben lassen wollt? Oder wünscht ihr euch etwas ganz anderes?
    An welcher Art von Veranstaltung / Spiel / wasauchimmer würdet ihr euch beteiligen und warum?

    Ich freue mich auf eure Meinungen und würde gerne zusammen mit euch dafür sorgen, dass der Schreibtreff wieder der kunterbunte Rummelplatz wird, der er früher mal war.
    "Alles, was wir brauchen, ist Glaube, Vertrauen und Feenstaub."
    (Peter Pan)

  • #2
    Der Schreibtreff? Schwierige Sache. Ich bin mit den Möglichkeiten und den Angeboten, die ihr anbietet, vollauf zufrieden.

    An den Schneckenrennen nehme ich eigentlich fast immer teil, mag ich auch sehr und würde mich freuen, wenn wir die beibehalten könnten.

    Ansonsten bin ich eigentlich der Typ von Geschichtenaufschreiber, der alleine schreibt. Mit Word Wars, crawls, etc. kann ich persönlich nichts anfangen.
    Ich arbeite jeden Tag an meinen Geschichten. Die Spiel/Aufgaben, die ihr neben dem Nano, bzw. den Camps vorbereitet, finde ich interessant, mich lenken sie allerdings nur von meiner Geschichte ab, daher beteilige ich mich ungerne daran.

    NaNo mache ich gerne mit, auch hier in diesem Forum.
    Da viele meiner Autorenfreunde sich auch an dem Nano beteiligen, bin ich in mindestens drei Nano Gruppen, in denen über die Fortschritte und Probleme berichtet wird. Ich muss zugeben, dass ich den Plaudertreff sehr vernachlässigt habe. Werde ich ändern. Versprochen.




    I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

    Kommentar


    • Sophie
      Sophie kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich glaube, die Schneckenrennen stehen nicht zur Diskussion, die will jeder weiter haben

      Aber dass dir die sonstigen Sachen nicht zusagen, ist auch eine Aussage, mit der wir gut arbeiten können. Lieber auf die Sachen konzentrieren, die alle wirklich wollen, als Mühe in etwas stecken, was sowieso keiner braucht.

  • #3
    Ich muss zugeben, ich bin auch eher der Typ Schreiber, der vor sich alleine hinschreibt. Ganz banal aus praktischen Gründen: Zeit, die ich wirklich in's Schreiben investieren kann, ist knapp, und ich nutze sie dann gerne um ernsthaft an einem Projekt zu arbeiten. Für irgendwelche Schreib-Spielereien bleibt da keine Zeit, obwohl ich zugeben muss, dass sie sehr gute Übungen wären!

    Was mir tatsächlich sehr gut hilft sind solche Spielchen wie "Was würde Dein Char tun, wenn...", wie wir es hier in der Spieleecke haben - oder solche Fragen wie die aktuelle Mittwochsfrage (Rückzugsorte). Die zwingen mich, über meine Chars und den Plot nachzugrübeln, in ungewohnte und ungeplante Richtungen zu denken, und helfen mir bei der Entwicklung weiter - machen dabei aber Spaß und sind schnell zu erledigen.

    Sehr gut finde ich auch, wenn man feste Schreib-Buddies hat und sich dann alle paar Tage über das neu geschriebene Kapitel austauscht. Aber das ist etwas, was man nicht erzwingen kann, sondern da müssen sich zwei oder mehr Leute treffen, bei denen die Chemie stimmt und die einen ähnlchen Arbeitsrhythmus haben. Man kann vielleicht höchstens versuchen, zu vermitteln? Tinder für Autoren?

    Von den vorhandenen Sachen finde ich besonders das Schneckenrennen gut, auch wenn ich da selbst nicht aktiv mitmache. Aber es ist eine schöne, einfach umsetzbare Art, den eigenen Fortschritt zu überwachen.

    Kommentar


    • #4
      Ich hab schon versucht, mich mit anderen zum Schreiben zu "treffen" - also absprechen und gemeinsam schreiben, um im Anschluss zu sehen, wer mehr geschrieben hat. Das ist ein schöner Motivator, weil ich natürlich nicht "Letzte" sein will, aber meistens passt es vom Tagesrhytmus einfach nicht. Das Problem hat Alys ja schon genannt. Deshalb schreibe ich vor mich hin, wie es gerade passt.

      Das Schneckenrennen zeigt schön an, wie die einzelnen Fortschritte aussehen, ohne dass man zeitlich aneinander gebunden ist. Ältere Veranstaltungen fallen mir jetzt keine ein, aber mein Gedächtnis ist kurz und so lange bin ich nun auch noch nicht hier, als dass ich über alle etwas sagen könnte.

      Vom Begriff Schreibtreff her ist eigentlich klar, was dazugehört. Man trifft sich, um gemeinsam am Fortschritt des jeweils eigenen Projekts zu arbeiten. Das unterstützt das Schneckenrennen z. B. in meinen Augen sehr gut. Was ich aus einem anderen Forum kennengelernt habe, ist der sogenannte Schreibtisch. Jeder interessierte User hat seinen eigenen und kann dort über seine Fortschritte berichten. Wenn man dabei näher auf sein/e Projekt/e eingeht, kann das sehr interessant sein. Es geht einen Schritt weiter im Vergleich zur Vorstellung des Projekts, wie es gerade gestartet wurde. Das mag aber nicht jeder und es ist in der Tat auch ziemlich langweilig, wenn man tagebuchartig seine Sorgen und Probleme oder auch Freuden einträgt und niemand darauf reagiert. Das kratzt am sowieso recht geringen Autorenselbstbewusstsein und frustriert. Gegen diese Problematik will mir auch nichts einfallen. Man kann die Leute ja nicht dazu zwingen, auf die Einträge der Anderen zu reagieren. Das wäre falsch und kontraproduktiv, weil dann niemand einen Schreibtisch würde haben wollen.

      Kommentar


      • Sophie
        Sophie kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Wie wäre es dann mit einem Triumphthread - da kann man dann reinschreiben, wenn irgendwas besonderes cool lief. Und je länger der Thread, desto motivierender ist das

      • Earu
        Earu kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Das wäre ein Kompromiss.

      • Alys II.
        Alys II. kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        "Triumphthread" klingt jedenfalls ziemlich cool.

    • #5
      Das was gut läuft ist ja bspw. das Schneckenrennen da arbeiten wir schlicht an unseren Projekten und ich bin mal so frei zu behaupten, dass niemand die Muße hat noch Zusatzaufgaben seinem Roman/Figuren/Plot entsprechend zu machen und wohl auch niemand Absätze posten möchte (Paranoia).
      Alles, was zu viel Arbeitszeit fordert und vom eigentlichen Projekt ablenkt ist glaube ich nicht zielführend.

      Den Triumphthread finde ich gut. Hoffe wir winden uns alle aus einem gewissen Napoleon-Komplex heraus, wenn wir dort posten. Ansonsten können wir es auch Fortschrittsthread nennen. Klingt nur nicht so triumphatisch.
      Freude ist nur ein Mangel an Informationen.

      Kontakt: administrator@wortkompass.de

      Kommentar


      • Kady
        Kady kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Man kann es ja auch Meilensteinweg nennen, oder Lichtblickepfad. Oder den "Ich bin ein toller Schriftsteller, weil ..."-Thread ^^

      • Peter
        Peter kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Der goldene Pfad, frei nach Frank Herbert.
    Lädt...
    X
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung