• Forum
  • Artikel
  • Team
  • Camp NaNo

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

We proudly present ... die nächsten Forenaktivitäten:

September: Kurzgeschichtenwettbewerb 2018
Oktober: Halloweenspecial
November: NaNoWriMo 2018
Dezember: Adventskalender 2018

Zu jedem Event gibt es rechtzeitig Informationen, die hier verlinkt werden. Wir freuen uns über rege Teilnahme.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der Ruf der Pferde - Jutta Beyrichen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Rezension] Der Ruf der Pferde - Jutta Beyrichen

    Inhalt:
    Patricias bester Freund stirbt bei einem Springturnier. Patricia gibt sich dafür die Schuld, weil sie um ein Eis gewettet haben. Sie zieht sich vom Pferdesport, ihren Freundinnen und ihrer Familie zurück. Ihr schulischen Leistungen leiden ebenfalls. Als sie mit ihrer Familie ins schottische Hochland in Urlaub fährt, lernt sie Ethan und das Pony Dallis kennen. Als ihr auffällt, dass Dallis von einem anderen Mädchen gequält wird, spitzt sich die Lage zu, und Patricia muss sich entscheiden.

    Ich finde die Geschichte ganz gut geschrieben und gut durchdacht. Da mein Pferdewissen ausschließlich angelesen ist, denke ich, dass alles nachvollziehbar und korrekt beschrieben wurde. Außerdem war es spannend, zu erfahren, ob alles gut wird.
    Der Schreibstil war gut zu lesen und ich habe nur wenige Fehler entdeckt.
    Die Figuren erschienen mir gut durchdacht und handelten für mein Gefühl nachvollziehbar. Ich glaube, die Autorin legte gerade auf die Beschreibung der Tiere viel Wert. Da sind schon ein paar näher erwähnt worden, was mir gefiel.
    Tja, dann kommt aber noch ein Hammer hinterher. Erst vor kurzem habe ich eine Rezension zu "Ein Sommer mit Kira" hier geschrieben. Kapitel 3 von "Ein Sommer mit Kira" und Kapitel 10 dieses Buchs besitzen denselben ersten Absatz. Weiter habe ich das nicht kontrolliert. Beim Lesen dacht ich anfangs noch "Teufel nochmal, das kommt mir aber bekannt vor. Na ja, es geht in beiden Büchern um traumatisierte Mädchen plus Pferd, kann sein, dass die beiden Autorinnen da ähnliche Gedankengänge hatten.", aber dann häuften sich diese gefühlten Übereinstimmungen so sehr, dass ich die Bücher am Laptop öffnete, um sie besser vergleichen zu können. Mein Gefühl hat sich wirklich nicht getäuscht. Keine Ahnung, welche der Autorinnen abgeschrieben hat. Steckt dahinter vielleicht dieselbe Frau? In der Autorenbeschreibung auf Amazon ist die einzige Übereinstimmung, dass sie 1964 geboren sind. Aber wenn ich es darauf anlege, gehe ich in der einen Beschreibung mehr auf mein Berufsleben ein und in der anderen mehr auf das Private. Ich kann es nicht sagen. So oder so, egal ob bei einer anderen abgeschrieben oder einfach nur neu verwurstet, es ist eine Täuschung, eine Schweinerei.

    Die Umsetzung von "Der Ruf der Pferde" finde ich besser gelungen. In diesem verrückten Fall würde ich zu diesem Buch raten und vergebe
Lädt...
X
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung