Ankündigung

Einklappen

Ankündigung:

Liebe User, Update geglückt!

Wer uns nach dem Update helfen möchte, kann gern auf diesen Link gehen und spenden!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was lest Ihr gerade?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nachdem ich die "Beautiful-Hearts-Duett" Reihe von Emma Scott beendet habe, lese ich nun den ersten Band der Palace-Saga von C.E Bernard. Das Buch steht schon so lange in meinem Regal, dass es jetzt endlich an die Reihe kommen musste. Und ich bin nach wie vor unschlüssig, wie es mir gefällt.

    Kommentar


      Ich lese gerade Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen von Lars Simon Erster Band einer Trilogie (die anderen Bände kommen danach dran òwó), der sich ganz gut anlässt. Danach freue ich mich auf Das Antiquariat der Träume von Lars Simon
      »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
      ”• Rachel Joyce, Perfect

      Kommentar


        Den (erfolgreichen) Ostfrieslandkrimi eines Bekannten.

        OMG. Das ist echt nicht mein Genre. Und nicht meine Urlaubsregion.
        I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by.

        Douglas Adams

        Kommentar


          Nicht viel zu lesen, eher ein Bilderbuch. Zum Nachdenken in der Hängematte.

          States of Decay, Barter & Marbaix
          I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by.

          Douglas Adams

          Kommentar


            "The Truth About Stories" von Thomas King. Offenbar niedergeschriebene Vorlesungen. Klasse formuliert, fesselnd, sehr erhellend.

            Kommentar


              "Red Seas under Red Skies" von Scott Lynch. Leichte, teils ironische Fantasy in ungewöhnlichem Setting, das Buch-Äquivalent zu einem Popcorn-Kinofilm. Teil 2 der Serie. Macht großen Spaß.
              Always avoid alliteration.

              Kommentar


              • Kris
                Kris kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Das habe ich vor .... 4? Jahren gelesen. Ich habe viele Rezensionen gesehen, die es nicht so toll fanden, aber ich fand es irgendwie lustig und cool. Schade nur, dass Thorn of Emberlain so lange auf sich warten lässt.

              • Alys II.
                Alys II. kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Kris Ich habe auch ein paar Rezis gelesen, die von Band 1 begeistert waren und dann meinten, ab Band 2 seien es einfach nicht die gleichen Charaktere. Ich glaube, ich bin gerade an der Stelle, die das begründet, denn diese Piraten-Thematik ist ja wirklich neu. Aber bis jetzt finde ich sie noch in character.

              Vorhin hab ich Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen von Lars Simon ausgelesen und direkt mit Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen angefangen
              »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
              ”• Rachel Joyce, Perfect

              Kommentar


                Ich lese gerade "Makers Curse" von Trudi Canavan (Das fluppt irgendwie nicht so, wie die vorigen Bände. Hoffentlich wird es noch interessanter.) und habe als Abwechslung außerdem "Der Zopf" von Laetitia Colombani angefangen (ich wünschte, ich hätte weniger olfaktorisches Vorstellungsvermögen ).


                Edit: Ich habe nun eine Stelle erreicht, an der ein neuer Konflikt angedeuted wird, der das Potential hat, zu etwas Neuem zu führen. (Aber auch leicht nur eine Abwandlung der Konflikte in den vorangehenden Bänden werden könnte) , jetzt hoffe ich, daß Trudi das Potential in den folgenden Kapiteln auch ausgeschöpft hat.
                Zuletzt geändert von Kris; 06.08.2020, 22:10. Grund: Aktualisierung

                Kommentar


                  Seit einer Weile lese ich nun auch endlich den "Namen des Windes". Bei so vielen von euch ist der Roman ja als (Mit-)Lieblinglingsbuch genannt. Nun habe ich die erste Hälfte gelesen und wage mal ein Zwischenfazit: (falls das hier nicht hergehört, darf es gerne verschoben oder gelöscht werden):

                  Es sind großartige außergewöhnliche Ideen darin enthalten! Die Handlung ist bisher größtenteils nicht im wörtlichen Sinne aufregend, aber es passiert immer wieder Unerwartetes, Überraschendes. Die Magie, die eine wichtige Rolle spielt, wirkt vollkommen überzeugend und glaubhaft. Das ist alles sehr gut durchdacht. Und auch die Musik hat einen hohen, geradezu magischen Stellenwert.
                  Der einzige Kritikpunkt, das hat aber vielleicht auch mehr mit mir als mit dem Roman zu tun: Ich habe bisher keinen Bezug zur Welt aufbauen können. Das meiste erscheint wie unsere Welt in vergangenen Zeiten, aber es gibt z.B. eigene Zeiteinteilungen und eine eigene Religion. Es gibt also keine komplett eigene Welt, aber es ist auch nicht unsere Welt. Deshalb habe ich auch teilweise Schwierigkeiten, beim Lesen innere Bilder zu sehen, was mir sonst nie passiert. Bei den inneren Bildern bin ich mir nie sicher, ob es genau so vom Autor gemeint ist. Aber ich bin sehr gespannt, wie sich das Ganze weiter entwickelt!

                  Kommentar


                  • Alys II.
                    Alys II. kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Das wird mir auch seit Ewigkeiten von allen möglichen Leuten empfohlen aber ich habe mich bisher nicht dazu aufraffen können. Vielleicht magst Du eine Rezi schreiben, wenn Du damit durch bist? Ich wäre wirklich neugierig.

                  • Kris
                    Kris kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich habe es auf Englisch gelesen und fand es insgesamt toll! Vom Schreibstil her fand ich es sehr poetisch und angenehm. Aber es hat auch eine Weile gedauert, bis ich mich an die Figuren gewöhnt hatte. Einige sind mir ans Herz gewachsen (Kvothe, Auri), andere mag ich immer noch nicht (Denna) und bin mir nicht ganz sicher, ob das so beabsichtigt ist. Den zweiten Teil, "wise man's fear" fand ich ebenfalls größtenteils toll zu lesen, auch wenn es an manchen Stellen etwas lang wirkt. Obwohl mir Band 2 gut gefällt, kann ich nicht sagen, ob er gelungen ist. Das kommt wohl sehr auf den folgenden Band an. Es werden nämlich immer mehr Fragen aufgeworfen, immer mehr Handlungsstränge angeschnitten, Andeutungen gemacht etc. so daß ich mich frage, wie das alles in Band 3 aufgelöst werden soll (es soll sich ja um eine Trilogie handeln). Leider liegt es noch völlig im Dunkeln, ob und wenn ja wann ein Band 3 erscheint (diverse Daten bei Amazon usw. sind nur Platzhalter). Wen das nicht stört, dem empfehle ich die beiden Bücher und auch "slow regards of silent things" (aber vor dem Kaufen das Vorwort lesen und ernst nehmen). Wer Antworten will, sollte besser erstmal andere Autoren lesen.

                  Ich lese gerade "Der Blinde von Sevilla" von Robert Wilson. Ein preisgekrönter Thriller und ich muss lachen, gespickt mit Adjektiven. So viel zum Thema, dass man sich da eher bedeckt halten soll. Ich selbst bin ja ein Fan von Adjektiven und setzte sie in meinen Texten ein, aber nicht übertrieben :-)

                  Kommentar


                  • Ankh
                    Ankh kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    "Übertrieben" ist subjektiv. Niemand behauptet ja, dass man gar keine Adjektive verwenden soll. Selbst viele Adjektive können schön sein, wenn sie den Text bereichern. Was man halt vermeiden sollte, ist eine Menge nichtssagender Adjektive bei jeder Gelegenheit, die den Satz nur länger aber nicht besser machen. Dasselbe gilt aber für andere Wortarten auch. Ich bin zum Beispiel ein großer Fan von Abtönpartikeln, auch wenn sie bei manchen Autoren/Lektoren verpönt sind. Die haben so ein subtiles humoristisches Potenzial und sind so ein wunderbarer Aspekt der deutschen Sprache, auf den ich ungern verzichte.

                  Ich habe vorhin Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen beendet und fange dann morgen mit Lennart Malmkvist und der überraschend perfide Plan des Olav Tryggvason an. Der letzte Band der Trilogie ... Liest sich wirklich gut weg, das Ganze.
                  »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
                  ”• Rachel Joyce, Perfect

                  Kommentar


                    Royal Blue - ganz unterhaltsamer Liebesschnulzentrash, als Hollywoodproduzent hätte ich mir gleich die Filmrechte sichern lassen, offensichtlich tat es schon jemand, ich glaube, das könnte tatsächlich ein sehr erfolgreicher Kinofilm werden, für Streaming fast zu schade.

                    Kommentar


                      Die Bedienungsanleitung unserer Heizungsanlage. Bin bei der Einleitung und begeistert über die psychologische und philosophische Dimension, die einen unvermittelt trifft. Vielleicht schreib ich mal eine Rezension darüber. "Je mehr Sie über die Möglichkeiten Ihrer Heizungsanlage wissen, desto besser können Sie Ihren persönlichen Nutzen daraus ziehen." Ja. Ich hätte jetzt gern Warmwasser.

                      Kommentar


                        Ich habe vorhin Lennart Malmkvist und der überraschend perfide Plan des Olav Tryggvason beendet und damit die Trilogie von Lars Simon abgeschlossen. Ich denke, bei Gelegenheit werde ich eine Rezension zu den drei Bänden schreiben
                        Als nächstes nehme ich mir aber erst mal Lars Simon – Das Antiquariat der Träume vor. Wahnsinnig kitschiger Titel, aber die Leseprobe ließ sich ganz gut an (die fand ich nämllich so gut vom Stil her, dass ich der Lennart Malmkvist-Trilogie überhaupt eine zweite Chance gab, die ist ja vom selben Autor und die hatte ich schon mal vor der Nase – aber damals schnell wieder weggelegt … zu Unrecht!). Freue mich schon drauf ^_^
                        »… and he wonders if that is what people look for in a partner or a friend: the part of themselves that is missing.«
                        ”• Rachel Joyce, Perfect

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X
                        Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung