Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

17. Türchen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 17. Türchen

    Rudolph hat sich den Huf verknackst. Es wird eine Aushilfe gesucht. Bewerbt euch kurz und knackig auf die Stelle des schlittenziehenden Rens.


    christmas-1067789_1280.jpg
    Quintessenz: Bla.
    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Hallo zukünftiger Chef,

    ich möchte dir mitteilen, dass ich ein perfekter Ersatz für Rudolf bin. Wenn du mich einstellst, wirst du dir diesen Rudolf nie wieder zurückwünschen. Glaub mir, ich bin einfach perfekt dafür. Ich habe schon sehr viele andere übergewichtige Menschen abgeschleppt und das ganz alleine! Des Weiteren habe ich Jura studiert, ich könnte dir helfen, den anderen Rentieren zu kündigen, ohne, dass sie Forderungen an dich stellen können.Stell dir nur vor, wie viel Futter du sparen könntest!
    Wenn dich das noch nicht überzeugt hat, denk dran, dass ich Anwalt bin und wenn du mich ablehnst, verklag ich dich und du wirst dein Leben lang nur noch auf DIät sein, überleg es dir.

    Hochachtungsvoll
    Das Rentier

    Kommentar


    • #3
      Sehr geehrte Herr Claus,

      als zweifache Mutter bin ich die perfekte Besetzung für Ihre freie Stelle.
      Ich habe jahrelange Erfahrung im Beschenken von Kindern. Tausende Dinge von A nach B schleppen ist mein Alltag, Stress mein zweiter Vorname, und wer täglich zwei streitende Monster aufgeweckte Teenies zur Schule kutschiert, der zieht einen Schlitten voller (schweigender) Geschenke mit links.

      Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit
      Mit freundlichen Grüßen
      Jane
      Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur...

      Kommentar


      • #4
        Sehr geehrter Herr Claus,

        hiermit bewerbe ich mich zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf die Stelle des Leit-Zugtiers in Ihrem Schlittengespann.

        Ich entstamme einer Familie Siberian Huskys mit gelegentlicher Einkreuzung von Wölfen, die sich bis auf Balto, den Helden des letzten Staffellaufs vor Nome im Jahr 1925 zurückführen lässt. All meine Vorfahren waren als Schlittenhunde tätig.
        Ich selbst habe im Yukon Quest als auch beim Iditarod Sled Dog Race Durchhaltewillen auch unter lange andauernder schwerer körperlicher Belastung, Teamfähigkeit und auch Führungskompetenz bewiesen. Nach der höchst erfolgreichen Teilnahme an diesen beiden prestigeträchtigen Rennen suche ich nun nach neuen beruflichen Herausforderungen.

        Als disziplinierter Hund bin ich kinderlieb und erfahren im Umgang mit fremden Spezies, so dass die Zusammenarbeit mit Weihnachtselfen und Rentieren für mich keine Probleme darstellen wird. Tatsächlich glaube ich, dass ein Hund in Ihrem bisher exklusiv durch Rentiere besetztem Gespann auch für die restlichen Teammitglieder eine interkulturelle Bereicherung sein wird.

        Ich freue mich auf ein zeitnahes persönliches Vorbellen bei Ihnen.

        Mit freundlichen Grüßen,

        Bello

        PS:
        Sollten Sie Interesse haben, Diversität zu fördern und Vertreter weiterer im Weihnachtsschlitten-Sport marginalisierter Spezies einzustellen, so könnte ich Ihnen ein mir persönlich bekanntes, hervorragendes Lastkamel vermitteln.
        Always avoid alliteration.

        Kommentar


        • #5
          Sehr geehrter Herr Weihnachtsmann,

          Ich bewerbe mich hiermit auf Anregung der Agentur für Arbeit für die Aushilfsstelle als Schlittenrentier.

          Ich kann weder gallopieren noch fliegen und habe keinerlei Erfahrung im Schlittenziehen, wobei mein Jobberater mit angeboten hat, dass ich Ende Januar ein Training in diesem Bereich absolvieren darf. Rudimentäre Navigationsfähigkeiten sind vorhanden, die sich aber auf das bundesdeutsche Straßennetz beziehen (wenn's hilft, ich habe einen Bekannten, der mal bei der Flugsicherung der Bundeswehr gearbeitet hat). Saisonbedingte rote Nase ist vorhanden, allerdings ohne der Straßenverkehrsordnung entsprechende Leuchtwirkung.

          Ich freue mich darauf, bald von Ihnen zu hören, und wünsche Ihnen weiterhin viel Glück bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten.

          Mit freundlichen Grüßen

          Ankh

          If I could read your mind love
          What a tale your thoughts could tell
          Just like a paperback novel
          The kind the drugstore sells
          -- Gordon Lightfoot "If you could read my mind"

          Kommentar


          • #6
            BLA, BLA, BLA.
            Wieso Worte verschwenden. Schluss damit!
            Ehrlich, also so unter uns gesagt, viel Zeit bleibt ja nicht mehr. Hüstl ...
            Tik-tak, tik-tak, die Zeit drängt. Fast zu spät. Oder? Schaaade.

            Aber, MOMENT, ich wüsste da jemanden.
            PSSST! *sichumsieht*
            Jemanden der nicht mit einer roten Nase schon seit Tagen an den Weihnachtsmärkten herumlungert und dessen Immunsystem von Kälte und dem grausamen Glöckchenklang der Weihnachtslieder zerfressen wurde. Nein, es hat noch Schwung. *diebisches_Gelächter*
            Nur ein »klitzekleiner« Unterschied besteht: Sein kleines Näschen ist grüüün.
            Es wohnt in einer niedlichen, kleinen Höhle und wartet auf die bald schon bejahende Antwort. Bereit für ein »unvergessliches« Weihnachten.
            Gezeichnet M.H.Grinch

            Kommentar


            • #7
              Wir wissen beide, das ihr so kurz vor Weihnachten kaum Ersatz finden werdet und wie die Umstände im Paketdienstleistungsgewerbe sind. Nach Tarif zahlt ihr ohnehin nicht, Überstunden sind obligat, aber ich brauch den Job. Also. Deal oder nicht Deal?

              Ex-Herdhlups Mitarbeiterin
              Nur wer sein Handwerk mit Herzblut ausführt, kann es gut machen, sonst ist alle Anstrengung vergeblich. Mao Shengli

              Kommentar


              • #8
                Cheffe,

                wenn du mal so einen ordentlichen Leitwolf... äh... Leitrentier haben möchtest, dann bist du bei mir an der richtigen Adresse. Meine Nase leuchtet zwar nur rot, wenn ich einen kräftigen Schnupfen habe, aber selbst das würde mich nicht von meinem Job abbringen. Außerdem sind meine grünen, leuchtenden Augen perfekt um den Weg vor uns zu beleuchten. Zudem bin ich ein kräftiger Kerl, der es gewohnt ist der Alpha zu sein. Bei mir werden die Rentierkollegen spuren - keine Frage.
                Da gibt es keine unglücklichen Kolleteralschäden mit Gebäuden, Bäumen oder sonstigen Hindernissen. Ich werde die besten Landemöglichkeiten finden und du wirst mit meiner Hilfe so früh Feierabend haben wie nie zuvor. Selbst der Santa Clause will ja mit seinen Elfen zu Weihnachten eine große Sause steigen lassen, oder?

                Nur ein klitzekleines Problem gibt es. Du siehst auf meinem Bewerbungsfoto... nun ja. Darum habe ich mich am Anfang auch "verschrieben", ich bin kein Huftier, sondern jemand mit großen Pfoten. Aber so jemand wie du bekommt es doch mit einem Handschnippen hin, dass selbst ein Wolf fliegen kann (ich habe auch keine Höhenangst, versprochen) und auf mich kannst du nicht verzichten, denn ich bin der Beste für den Job. So schwierig kann das ja mit dem Fliegen nicht sein und wie gesagt, wie man ein Rudel unter Kontrolle hat, das kann ich.

                Nett wäre es übrigens, wenn du mir als Gegenleistung einen beutereichen Winter für mein Rudel gewähren kannst. Es wäre doch echt schade um deine treuen Rentiere... Für den guten Dienst, den ich dir leisten möchte, ist das ja nicht zu viel verlangt.

                Also, wenn du die richtige Entscheidung triffst, dann melde dich bei mir und du wirst es nicht bereuen.

                Miguel

                Kommentar


                • #9
                  Sehr geehrter Herr Weihnachtsmann,

                  hiermit bewerbe ich mich auf die ausgeschriebene Stelle des schlittenziehenden Rens (Kennziffer REN-0000001).

                  In den vergangenen drei Jahren konnte ich bei DHL als Paketbote wertvolle Praxiserfahrung im Lieferdienst sammeln. Bei dieser Gelegenheit konnte ich meinen Orientierungssinn schärfen und täglich meine eisernen Nerven unter Beweis stellen. Stressiges Saisongeschäft bin ich gewöhnt.

                  Ich bin ein Teamplayer durch und durch, aber auch bereit Verantwortung als Führungs-Ren zu übernehmen. Da ich als Jugendlicher viel Kampfsport betrieben habe, bin ich im Besitz einer großen roten Nase, die im Dunkel manchmal gar zu glühen scheint. Ich habe zwar nur zwei Beine, aber habe mein Talent für Ausdauersport bereits bei vielen Halbmarathons unter Beweis stellen können und bin überzeugt, die nötige Physis für diese herausfordernde Aufgabe mitzubringen.

                  Seit ich ein kleiner Junge war, bin ich ein großer Fan von Ihnen, lieber Herr Weihnachtsmann. Auch Rudolf bertachte ich aufgrund seines Durchhaltevermögens und seiner Charakterstärke als leuchtendes Vorbild. Sofern Sie mich als seine Vertretung engagieren, werde ich Sie mit meinem Eifer und meiner effizienten Navigation sicher und schnell an jedes Ziel führen.

                  Ich freue mich darauf, Sie für ein persönliches Gespräch am Nordpol zu besuchen.

                  Ihr Flashesofnonsense

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist soweit. Bitte Likes vergeben.
                    Quintessenz: Bla.
                    Kontakt: administrator@wortkompass.de

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X

                    Informationen zur Fehlersuche

                    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung