• Forum
  • Artikel
  • Team
  • NaNoWriMo

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oktober-Schreibkurs

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Info] Oktober-Schreibkurs

    Dieses Jahr gibt es einen Online-Schreibkurs anstatt der Oktoberimpulse, die als Vorbereitung für ein neues Projekt angedacht sind. Einen Monat lang betreuen wir die Überarbeitung eures Romans, und ihr könnt die Methoden, die bei einem Lektorat angewandt werden, für das Manuskript nutzen.

    In den vier Wochen
    1. prüfen wir, ob der Plot und die Figuren euren Roman tragen,
    2. schaffen wir eine Übersicht, um zu sehen, ob die Szenen dramaturgisch sinnvoll aufgebaut sind,
    3. betrachten wir den inhaltlichen Aufbau und üben strukturierte Überarbeitung anhand 1–3 Szenen,
    4. analysieren wir unseren eigenen Schreibstil, um unsere Stärken und Schwächen für ein Selbstlektorat zu erkennen.
    In dem Kurs werden keine allgemeinen Schreibtipps gegeben, sondern an eurem Projekt gearbeitet. Ziel ist, mit der Bearbeitung zum Ende zu kommen, und ein Exposé auszuarbeiten, mit dem ihr euch bewerben könnt.

    Anmeldung:
    Schickt uns bis zum 17.09.2017 ein 300-Wörter-Exposé an Vickies E-Mail-Adresse: redaktion@wortkompass.de. Je früher ihr euch bewerbt, umso schneller schicken wir beide euch die Zusage bzw. ein Feedback zurück, damit ihr das Exposé zu verbessern und es erneut zu versuchen könnt. Im Einzelsonderfall kann die Deadline unter Rücksprache auch verlängert werden. Und keine Sorge, Durchfallquote ist < 0.

    Am 30.09. werden die Teilnehmer offiziell verkündet.

    Voraussetzung:
    • Grundlegende Kenntnisse über das Schreibhandwerk
    • Fertiger Plot (auch wenn nicht zu Ende geschrieben sein muss)
    • Das mit Rücksprache überarbeitete Exposé (etwa 300–500 Wörter) bis zum 29.9.2017, 23:59 Uhr, da diese der Startpost in der geschlossenen Projektwerkstatt sein wird, den nur die Teilnehmer einsehen können
    Zuletzt geändert von VickieLinn; 10-09-2017, 14:16.
    Und dann war da noch ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlte…

    Kontakt: administrator@wortkompass.de

  • #2
    Ihr seid toll
    Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. - Franziska Alber

    So nah, so fern.

    Kommentar


    • VickieLinn
      VickieLinn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das heißt, du machst mit? :3

    • Kelpie
      Kelpie kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Na klar! Hab gerade schon die erste Exoposé-Fassung geschrieben und enthusiastisch wieder verworfen XD 300 Wörter, ihr Spaßvögel

  • #3
    300-Wörter-Exposé
    ächz Das wäre dann ca. ein Wort pro Szene ...
    'Twas in another lifetime, one of toil and blood
    When blackness was a virtue the road was full of mud
    I came in from the wilderness, a creature void of form
    Come in, she said
    I'll give ya shelter from the storm -- Bob Dylan

    Kommentar


    • Peter
      Peter kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da musst du dich echt kurz fassen.

    • Ankh
      Ankh kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      gilt stichwortartig?

    • VickieLinn
      VickieLinn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      So, wie du es bei einem Verlag einreichen würdest.

  • #4
    Tolles Projekt, aber auch viel Arbeit. Schicke euch viel Rückenwind.
    I would write merely clearly and in this way establish a warm relationship between myself and my readers, and the professional critics—Well, they can do whatever they wish. Isaac Asimov

    Kommentar


    • VickieLinn
      VickieLinn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke schön!

  • #5
    Ich würde mit meinem Projekt mitmachen wollen, bei dem ich noch nicht so weit in geschriebenen Wörtern bin. Wäre das auch in Ordnung?
    Die anderen Projekte eignen sich einfach nicht dafür.

    Kommentar


    • Schneeregen
      Schneeregen kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      VickieLinn Wahrscheinlich falsch formuliert. Ich meinte mit allgemein, das was wirklich im Roman passiert. Also in Fantasy: Auseinandersetzung hier, Krieg da, tolle Orte, coole Magie. Und der Kern der Sache, der kommt ja eigentlich nur am Rand vor, für den Leser kaum merkbar. Wenn ich das zusammen fasse, ist das für mein Verständnis der Geschichte zwar super, gibt aber keinerlei aufschluss darüber, was denn im Buch eigentlich so passiert. Oder es liegt an mir, dass ich es gerne kompliziert mag.

    • VickieLinn
      VickieLinn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Schneeregen
      Was meinst du mit dem "Kern der Sache"?

      Im Exposé sollte das rein, womit man den Verlauf der Geschichte erfassen kann. Krieg, tolle Orte, coole Magie musst du dann in die Wörter mit einflechten. So ähnlich wie in dem Pitch-Artikel.

    • Schneeregen
      Schneeregen kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      VickieLinn Schauen wir einfach mal, ob man das da noch reinbekommt. Ich bin erstmal zufreiden überhaupt meinen Hauptplot gefunden zu haben ^^

  • #6
    Wir haben schon einige Einsendungen bekommen und besprechen diese am Wochenende. Ab Montag geht dann Post mit Feedback raus.
    Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
    die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
    die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
    die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

    Jack Kerouac

    Kommentar


    • Riyuu
      Riyuu kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich wünsche euch trotzdem ein erholsames Wochenende.

  • #7
    Wirklich verdammt cooler Inhalt und ein großer Aufwand, den ihr betreibt!
    Leider werde ich im Oktober wenig Zeit haben und deswegen nicht teilnehmen...

    Aber ihr seid toll! Viel Erfolg euch allen! 😊

    Kommentar


    • Lacerta
      Lacerta kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich schließe mich an: tolle Sache. Auch ich muss leider passen, wünsche aber allen Teilnehmern produktives Werkeln!

  • #8
    Eine tolle Idee, ich bin gespannt auf den Oktober!

    Kommentar


    • #9
      weltatlas und ich sind gerade dabei, die Exposés zu besprechen.
      Es gibt eine Änderung. Die Zusammenfassung für den Kurs wird das von euch überarbeitete Exposé sein. (Unter anderem weil es schwierig sein wird, alle Exposés der anderen Teilnehmer zu lesen, wenn sie so lang und komplex sind.)

      Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
      die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
      die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
      die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

      Jack Kerouac

      Kommentar


      • Schneeregen
        Schneeregen kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Das ist eine sehr gute Idee, die Zusammenfassungen kurz zu halten, damit nicht so viel gelesen werden muss.
        Auch wenn ich jetzt enttäuscht bin, dass es dadurch etwas oberflächerlicher bleibt.

    • #10
      Ui, wie toll. Ich will auch mitmachen und zwar mit den Farben des Ozeans. Das Exposé dazu ist eigentlich schon recht weit (geschrieben, in der Romanwerkstatt überarbeitet und mit einer Gastlektorin besprochen). Mit Pitch, Kurzvita und Weltbeschreibung hat es 1116 Wörter. Die Inhaltszusammenfassung allein hat 698 Wörter. Wollt ihr nur die Inhaltszusammenfassung? Da müsste ich mehr als die Hälfte wegkürzen o.O. Mit dem Rest zusammen bekomme ich es niemals auf 300 Wörter. Oder meint ihr eher sowas zwischen Pitch und Exposé?
      Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben. - Marcus Tullius Cicero

      https://traumperlen.wordpress.com/
      https://traumkristalle.wordpress.com/

      Kommentar


      • Ankh
        Ankh kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ich hätte bei den Formulierungen einiges kürzen können, aber so viel, um noch weitere Fakten und Gedanken einflechten zu können, ging dann doch nicht. Daher dachte ich, breite ich wenigstens die wenigen Sätze schön aus XD

      • Kelpie
        Kelpie kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        @Vickie, ich merk schon: Ich muss noch mehr beim Protagonisten bleiben XD

      • Traummuschel
        Traummuschel kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Sooo =) Mit Kürzen bin ich zwar mit Hängen und Würgen auf grauenhafte 300 Wörter gekommen, aber ich hab mich dann an VickieLinn s Fragen unter Amylins Beirag entlanggehangelt und den Pitsch ausgebaut, statt die Inhaltsangabe zu halbieren, Jetzt bin ich ganz zufrieden, Mail geht gleich raus.

        Ankh Klar geht es, ich musste es nur anders angehen. Und dass da nicht alles Wichtiges reingeht ist ja klar, sonst bräuchte man ja keine 400-990 Seiten langen Romane

        Schneeregen Die Geschcihte des Antagonisten wegzulassen geht nicht. Ohne seine Geschichte fehlt ein bisschen der rote Faden, der zwei Abschnitte verbindet (es gibt sowas wie einen Trugschluss), weil der den Konflikt die ganze Zeit beeinflusst, ohne dass die Prota das weiß. Würde der Leser das erst merken, wenn sie das merkt (im vorletzten Akt) wäre das irgendwie seltsam.

        Kelpie. Da hast du recht. ich konzentriere mich auch nur auf meine beiden Protagonisten. Ansonsten kommt nur ein anderer Name vor. Aber ohne den geht es nicht.
        2 Zeitschienen auf 300 Wörtern - ich bin beeindruckt und gespannt, was du da hast =)

    • #11
      Die ersten Mails sind raus.
      Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
      die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
      die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
      die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

      Jack Kerouac

      Kommentar


      • weltatlas
        weltatlas kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Überarbeiten! *marsch marsch* Kelpie

      • Kelpie
        Kelpie kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Aber dafür müsste ich meine 1-2 Fragen loswerden D: XD

      • weltatlas
        weltatlas kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Bitte richte Diese doch an Vickie und/oder mich? Wir helfen doch immer gern weiter, weeeeeßte doch.

    • #12
      Ich krieg's irgendwie nicht hin, eine Inhaltsangabe zu schreiben, die sich nicht wie ein pseudo-kryptischer Klappentext anhört. Ich glaub, ich schreib zu viele Rezensionen Wenn ich es bis zum 17ten doch noch schaffe, würde ich mich auch um ein Plätzchen im Kurs kloppen

      Kommentar


      • VickieLinn
        VickieLinn kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Es muss nicht literarisch toll klingen, es geht uns um den Inhalt.
        Hangle dich an den Fragen entlang:

        Wer ist der Protagonist?
        Worum geht es?
        Was ist sein Ziel (bei dir wäre es "Unschuld beweisen"?) und wieso will er es unbedingt?
        Wer oder was steht ihm dabei im Weg?
        Was braucht er und was muss er tun, um das Hindernis aus dem Weg zu räumen? Und wieso gibt es nur diese eine Methode?
        Was steht auf dem Spiel?
        Wie endet die Geschichte, und inwiefern spiegelt das Ende die Ausgangfrage "worum geht es"?

        Tipp: Konkret sein.

        Statt: Ihr wird unrecht getan, und sie möchte ihre Unschuld beweisen, weil ihre Existenz ansonsten bedroht wird.
        Kontret: Ihr wird der Diebstahl einer Leiche angehängt, und sie möchte den wahren Täter finden, weil Omi sie ansonsten rausschmeißt. (Inhalt ist geraten.)

      • Riyuu
        Riyuu kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        *sich Vickies Kommentar in ihr Dokument kopiert, um die Gedankenstütze später zu den tollen Kommentaren zusätzlich zu nutzen*

      • Amilyn
        Amilyn kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ok, es ist total mies und das nach 3 Stunden Rumgekrampfe, aber einstampfen tu ich das jetzt nicht wieder. Morgen werfe ich mir das noch mal selbst quasi zum Fraß vor^^

    • #13
      Ankh, Kelpie, mheder, Mimi, Riyuu, Schneeregen,
      das überarbeitete Exposé muss nicht akribisch auf 300 Wörter runtergekürzt werden. Wenn ihr mehr Wörter braucht, um die Zusammenhänge zu erklären, dann soll es so sein.
      Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
      die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
      die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
      die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

      Jack Kerouac

      Kommentar


      • VickieLinn
        VickieLinn kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ankh
        Genau.

      • Mimi
        Mimi kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        VickieLinn aber in meinem Fall überarbeite ich nur Teil 1 und Teil 2 und 3 überarbeite ich nur für mich. Ist das richtig?

      • VickieLinn
        VickieLinn kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Mimi
        Richtig.

    • #14
      Wenn man sich erkundigt, zeigt sich, dass Exposés unterschiedlich aussehen können.
      Meines enthielt einen Pitch, Angaben zu Genre, Zeit, in der die Geschichte spielt und ebenfalls eine Figurenliste.
      Dass letztere rausbleiben soll, weiß ich bereits.
      Da der Pitch auch kommentiert wurde, vermute ich, dass dieser auf jeden Fall im Arbeitsthread auftauchen sollte.
      Doch wie sieht es mit den anderen Angaben aus?
      Ich komme aus Ironien.
      Das liegt am sarkastischen Meer.

      Kommentar


      • #15
        Nur die reine Inhaltsangabe bitte.
        Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
        die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
        die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
        die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

        Jack Kerouac

        Kommentar


        • Riyuu
          Riyuu kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Danke.

      • #16
        Scheinbar haben viele Mehrteiler. Habt ihr immer den ersten Teil genommen?

        Ich habe auch eine Art Mehrteiler, fand es aber besonders spannend zu sehen, ob der große Bogen über alle Bände funktioniert. Auch wenn ich grad überlege, wie ich das mit Motivation wirklich kurz bekomme, ohne das ganze pipapo.

        Kommentar


        • Kelpie
          Kelpie kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich habe den ersten Teil genommen

          Bei allen Teilen kann ich mir vorstellen, dass es schwierig mit den Handlungsbögen usw. ist, weil du ja nicht nur einen für die gesamte Reihe hast, sondern für jedes Buch einen.

        • Schneeregen
          Schneeregen kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Kelpie Okay. Ja, das ist echt nicht einfach. Wobei ich jetzt weiß, dass ich Höhepunkte der einzelnen Teile gut mit den Höhepunkten der Haupthandlung verknüpft habe, aber es fällt doch sehr viel vom HImmel. :/ Nur der erste Teil wäre sicherlich einfacher gewesen.

      • #17
        Die nächsten kommentierten Exposés sind raus.
        Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
        die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
        die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
        die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

        Jack Kerouac

        Kommentar


        • Traummuschel
          Traummuschel kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hab dir zurück geschrieben, weil ich die Kommentare nicht sehen kann

          EDIT: Am anderen PC zeigt Papyrus mir die Kommentare an, wenn auch ohne Farben, aber damit komm ich klar =)
          Zuletzt geändert von Traummuschel; 16-09-2017, 22:23.

        • VickieLinn
          VickieLinn kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Traummuschel
          Ich hatte dir auf die Mail gleich mit odt, rtf und pap geantwortet. Was funktioniert am besten?

        • Traummuschel
          Traummuschel kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          odt funktioniert auch mit Farben. Danke dir =)

      • #18
        So, die letzten beiden Teilnehmer haben nun auch ihr Feedback.
        Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten,
        die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen,
        die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter
        die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.

        Jack Kerouac

        Kommentar


        • #19
          Soll beim Überarbeiten der Exposés die alte Version überschrieben oder die neue als neuer Post in den Thread eingefügt werden?
          Ich komme aus Ironien.
          Das liegt am sarkastischen Meer.

          Kommentar


          • weltatlas
            weltatlas kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Die Alte kannst Du gern überschreiben.

          • Riyuu
            Riyuu kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Muss ich nicht, ich wollte nur wissen, was euch lieber ist.

          • VickieLinn
            VickieLinn kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Es soll kein Vorher-Nachher-Vergleich sein, sondern die Basis, um mit dem Inhalt zu arbeiten. Also reicht die aktuelle Version.
        Lädt...
        X