Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freitagsinfusion 9/21: Recherche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Freitagsinfusion 9/21: Recherche

    Nachdem es in der aktuellen Mittwochsfrage schon um Recherche ging, geht es auch in der Freitagsinfusion darum. Auch unsere Protagonist*innen müssen nachforschen und Dinge herausfinden.

    Schreib eine Szene, in der Dein*e Prota dank gründlichem Nachforschen eine wichtige Erkenntnis gewinnt!
    Always avoid alliteration.

    #2

    Zur Orientierung: Mein Pathologe hat einen Verdacht und braucht Infos über ein Protein. Im Internet hat er fast nichts gefunden. Obwohl er sich windet, führt kein Weg mehr an Frau Blohm vorbei. "Frau Blohm" ist die (zu recht) gefürchtete Study Nurse. Die Szene findet am Anfang seiner Nachforschungen statt und endet mit einem ... Fehlschluss.

    »Frau Blohm, ich habe mal eine Frage wegen einer Analyse.«
    Sie sah ihn an. Wartete. Wog ihn in falscher Sicherheit.
    »pß46«, sagte er.
    Sie wartete. Sie blinzelte nicht.
    Das machte ihn noch nervöser. »Ist das eine etablierte Untersuchung? Ich konnte keine größeren Studien zu diesem Marker finden. Oder besser zu seinem pharmakologischen Kontrahenten. Es wird doch wohl ein medikamentöser Antagonist entwickelt? Für eine maßgeschneiderte Therapie?«
    »Die Phase-3-Studie mit Turistizimab findet gerade statt«, schnappte sie.
    »Ach so?«
    »Alle Oberärzte wurden darüber in einer Rundmail informiert, dass unser Institut daran teilnimmt.«
    »Ist das so?«
    Sie starrte ihn kalt an. »Wenn Sie Ihren Spamordner nicht überprüfen, ist das nicht mein Problem, sondern Ihres, Herr Doktor
    »Wissen Sie, ich konnte in Pub Med auch keine Ergebnisse einer Phase-2-Studie finden. Müsste es die nicht geben?«
    Blohm zuckte die spitzen Schultern. »Wenn Sie unfähig sind, angemessen zu recherchieren, ist das nicht mein Problem, sondern …«
    »Meins. Ich weiß. Aber Sie sagen, es gäbe eine Phase-2-Studie?«
    »Ich habe nicht die gesamte Studienlage aller unserer Biomarker im Kopf, es würde mich aber wundern, wenn nicht.« Es klang wie eine Drohung. »Sind Sie beruhigt? Ich habe nämlich noch eine Menge zu tun.«
    »Das schaffen Sie doch mit links, Frau Blohm. Aber vielen Dank.«
    Vor der Tür überprüfte Derek seinen Puls. Er lebte noch, und er fühlte sich auch nicht … infiltriert. Kein Sukkubus. Puh. Er hatte eine nahe Begegnung mit der Wesenheit Blohm überlebt.
    Na, dann. Offenbar hatte er die Ansage aus der Mol verpennt, die pß46 offiziell und allgemein bekannt machte. Sein Problem. Nicht ihres. Sie hatte natürlich den Charme einer offenen Hose, aber so war sie eben. Alles OK. Es gab keinen Grund, sich weiter um die Angelegenheit zu kümmern.
    Nur registrierte Nutzer können diesen Inhalt sehen.

    Kommentar


    • Alys II.
      Alys II. kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Turistizimab 😁

    • Dodo
      Dodo kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Alys II.
      Ich hasse Namen wie Atezolizumab. Oder war's Azetolizumab? Aztekolibrizimab?

      Mein erster, absolut fantasiebeflügelter Entwurf für "mein" Medikament war nach erstem Googeln zu nah an einer echten Substanz. Nicht zu fassen.
      Beim erdachten Namen der Herstellerfirma hatte ich ein ähnliches Problem, und als ich entscheiden musste, wo sie ihren Hauptsitz hat, war mir alles egal.

    • Alys II.
      Alys II. kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Dodo Ich habe eigentlich ein ganz gutes Gedächtnis für Medikamente, aber ... Desonumab? Denosumab?
Lädt...
X

Informationen zur Fehlersuche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung