Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Begriff "Storyline" bei der Schneeflockenmethode nach Randy Ingermanson

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Begriff "Storyline" bei der Schneeflockenmethode nach Randy Ingermanson

    Guten Morgen ihr Lieben,

    ich bin kürzlich über die Schneeflockenmethode von Randy Ingermanson gestolpert.
    Habe begeistert begonnen, sie an einem Fantasy-Projekt anzuwenden, das mir gerade durch den Kopf ging, hänge jetzt aber bei Schritt drei.

    Meine Frage zur Schneeflockenmtehode nach Randy Ingermanson (konkret zu Schritt 3):
    Was versteht Randy Ingermanson da unter Storyline?
    Meint das so was wie die Logline, nur dass der Satz bzw. im nächsten Schritt der Absatz die Geschichte aus Sicht der jeweiligen Figur zusammenfasst?

    Ich würde mich freuen, zu lesen, was ihr dazu sagt :-)
    Lieben Gruß!

    #2
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich da der richtige Tippgeber bin, die Methode ist nicht so meins, aber ich verstehe es so, dass du die innere und äußere Entwicklung (soweit vorhanden) der Figur ausformulieren sollst. Wenn du den allgemeinen Plot wie bei einer Logline auch noch mit rein bekommst, schadet das sicher nicht. Aber den hast du ja in Schritt 2 schon mehr oder weniger grob umrissen.
    Poems are never finished.
    Just abandoned.

    Kommentar


      #3
      Ich ignoriere die Frage nicht, kann sie nur nicht beantworten.

      Die Schneeflockenmethode ist nicht meins. Vor Jahren habe ich das mal ausprobiert, aber mir ist dabei zu viel Redundantes dabei. Geht mir nicht schnell genug voran.
      Daher: leider keine Hilfe von mir.

      Gleiches gilt leider auch für die Katzenmethode.
      I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by.

      Douglas Adams

      Kommentar


      • Ilovebooks
        Ilovebooks kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hallo Peter,
        lieben Dank für deine Erklärung zum Key point und den Tipp mit der Vorlage bei Scrivener!
        Ich benutze einfach nur Word (und kenne mich schon da lediglich mehr schlecht als recht aus).

      • Peter
        Peter kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Word reicht zum Schreiben definitiv aus. Der Rest ist eher ein Luxus, den man sich ab dem zweiten Roman leisten kann.

      • Ilovebooks
        Ilovebooks kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Gut, dass Word reicht!
        Also, falls ich es irgendwann geschafft habe, zwei Romane zu veröffentlichen, denke ich dann genüsslich über solchen Luxus nach :-)

      #4
      Bin da leider auch raus. Sorry.

      Kommentar


        #5
        Hallo,

        lieben Dank für eure Überlegungen, Bemühungen und Antworten!

        Eine Frage hätte ich noch:
        Was ist denn die innere und äußere Entwicklung einer Figur?

        Meint das sowas wie:

        Innere Entwicklung: Alfrefd ist ein alter Knausser. Doch dank seines tolpatischigen und spielzeugversessenen Enkels Klein-Otto, auf den er vorübergehend aufpasst, als seine Tochter Sybille nach einem Motorradunfall im Krankenhaus liegt, lernt Alfred, großzügig zu sein.

        Äußere Entwicklung: Nach der Trennung von Klaus-Dieter färbt Gabi sich die Haare leuchtend erdbeerrot und nimmt 10 Pfund zu.

        Lieben Gruß!

        Kommentar


        • Ankh
          Ankh kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Unterm Strich ja. Wobei äußere Entwicklung jetzt nicht unbedingt das Aussehen der Figur meint, sondern beispielsweise die Änderung der Lebensumstände. Wenn Alfred seine Knausrigkeit überwindet, könnte er Sybille vorschlagen, fortan mit Klein-Otto bei ihm zu wohnen, dann hat er mehr von seinem Enkel, Sybille kann endlich den Journalistenjob annehmen, den sie immer wollte, aber nicht annehmen konnte, weil sie sich die teure KiTa nicht leisten kann und Alfred ihr nix dazugeben wollte. Jedenfalls machen alle einen Entwicklungsschritt in irgendeine Richtung; manche sind einfach Veränderungen in ihrer Denkweise (innere), andere sind sichtbare Veränderungen in ihrem Leben (äußere). Es ist nicht ungewöhnlich, wenn die sich gegenseitig bedingen.

        • Ilovebooks
          Ilovebooks kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ah! Schon wieder was gelernt :-) :-) :-)
          Lieben Dank für deine Erklärung!
          Ich hatte die Begriffe innere und äußere Entwicklung schon öfter mal irgendwo am Rande erwähnt gelesen, aber immer nur gerätselt, was genau damit gemeint sein könnte.

        #6
        Interessant, wie verschieden das doch beurteilt wird. Ich habe das Wort Storyline noch nie hinterfragt und jetzt grüble ich. Für mich war das immer sinngemäß der "rote Faden", also der Hauptplot der Geschichte.

        Ich finde die Schneeflockenmethode nicht schlecht, wende sie aber nicht zum Entwickeln der Geschichte an, sondern mag sie eher um gegenzuchecken, ob eine Story-Idee funktionieren kann. Sie zwing mich, in einem Satz, später in drei Sätzen etc. zu formulieren, worum es eigentlich in der Geschichte geht - das ist prima für Exposés und so.
        Always avoid alliteration.

        Kommentar


        • Peter
          Peter kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Randy Ingermanson, um den es hier geht, benutzt den Begriff der Storyline in dem Buch "Writing Fiction for Dummies" synonym zum Elevator Pitch.

        • Ilovebooks
          Ilovebooks kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hallo Alys II.,
          lieben Dank für deine Nachricht!
          Mit dem Kurzfassen der Geschichte in einen Satz, drei Sätze usw. tue ich mich so schwer.
          Ein interessanter Ansatz, die Schneeflocken-Methode zu verwenden! Klingt echt sinnvoll für mich.
          Das will ich auch mal ausprobieren :-)

        • Ilovebooks
          Ilovebooks kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Wenn Storyline bei Ingermanson dasselbe wie Elevator pitch bedeutet, dann ist es ja doch auch einfach nur dasselbe wie die Logline, oder? *grübel*
      Lädt...
      X

      Informationen zur Fehlersuche

      Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung